Hadassadah Gala 2013

300 Gäste feierten in München für den guten Zweck. Für 57.000 Euro kam ein Essen bei Veronica Ferres unter den Hammer. 57 Gäste zahlen 1.000 Euro, um von den Kochkünsten der beliebten deutschen Schauspielerin verwöhnt zu werden. "Meine Freunde sagen, ich kann ganz gut kochen und somit versteigere ich einen kulinarischen Abend bei mir zu Hause", so Veronica Ferres, Botschafterin Hadassah International. Ein Kunstwerk von Prof. Wolfgang Flatz brachte 15.000 Euro und ein Smart, gestiftet von Hirmer, ging für 22.000 Euro weg. Insgesamt kamen bei der Auktion, die von Prof. Dr. Dirk Boll, Direktor Christie´s Europa, geleitet wurde 300.000 Euro zusammen.

Bevor die Gäste sich spendabel zeigten, wurde Veronica Ferres für ihr langjähriges Engagement in Hadassah ausgezeichnet. Sie erhielt den "Citizen of the World Award". "Sie sind ein bemerkenswerter Mensch. Ihnen geht es nicht darum, irgendetwas zu unterstützen. Sie stehen mit Herz und Seele zu Hadassah. Sie haben sich für die Idee, dass Medizin Brücken baut, begeistern lassen", sagte die Laudatorin, Dr. Charlotte Knobloch. "Hadassah ist ein einzigartiger Ort, der ein Schlüssel zum Frieden ist. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, es zu unterstützen." Veronica Ferres übergab ihren Preis aber direkt an die Ärzte und Schwestern weiter, denn das seien Helden. Auch Dr. Christian Hirmer, der sich für Hadassah einsetzt, bekam für seinen unermüdlichen Einsatz den Tikkun Olam Award von Nathalie Gräfin von Bismark überreicht.

"Ich bin ganz überwältigt von der gigantischen Summe, die heute Abend zusammen gekommen ist. Damit können wir sehr viel in Jerusalem erreichen", so Gady Gronich, Geschäftsführer Hadassah Deutschland. Getanzt wurde bis in die Morgenstunden.