Sind Sie ein Eislöwen-Kenner?

1. Eishockey in Dresden hat eine lange Tradition. In welchem Jahr nahm der damalige  „Akademische Sportklub“ erstmalig als eine Mannschaft aus Dresden an einem offiziellen Turnier teil?

              B - 1909

              K - 1936

              E  - 1961

2. Im April 1990 gründete sich im Zuge der politischen Wende der ESC Dresden. Die erste Partie war das erste deutsch – deutsche Duell seit 36 Jahren. Wer war der Gegner?

              L - Rosenheim

              I  - Berlin

              O - Darmstadt

3. Eislöwen Trainer Jiri Kochta ist der Vater des Erfolges. Seit welcher Saison steht der gebürtige Prager an der Trainerbank der Dresdner?

              R - 1999/2000

              V - 2001/2002

              D - 2002/2003

4. Drei mal 20 Minuten pro Spiel jagen die Eislöwen dem Puck hinterher. Wissen Sie, wie schwer das kleine schwarze Spielgerät ist?

              W - 25 Gramm

              Y  - 163 Gramm

              C  - 990 Gramm

5. Eishockey ist eine der härtesten Sportarten der Welt. Um sich vor Verletzungen schützen zu können, haben die Spieler eine schwere Ausrüstung am Körper. Wie viel Gewicht trägt ein Eislöwe ungefähr mit sich über das Eis?

               P - ca. 2,5 kg

               L - ca. 5 kg

               C - ca. 13 kg

6. Der Weißrusse Sergej Stas hat in seiner Karriere schon viel erlebt. Bei den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City konnte er mit seiner Mannschaft den 4. Platz belegen. Auch deutscher Meister war er schon. Mit welcher Mannschaft holte Sergej 2003 den Titel?

               H - Krefeld Pinguine

               E - Nürnberg Ice Tigers

               J - Adler Mannheim

7. Eislöwen Stürmer Greg Schmidt begann seine Laufbahn bei den Red Deer Rebels. Aus welchem Land kommt der sympathische 30 Jährige?

               S - USA

               E - Kanada

               A- Schweden

8. Die größte Gefahrenquelle beim Eishockey ist schwarz, rund, mörderisch schnell und aus Hartgummi: der Puck. Wie schnell kann so ein Geschoss im Spiel werden?

               N - 65 km/h

               Z - 96 km/h

               C - 167 km/h

9. Ein Eishockeyspieler muss körperlich fit sein, wenn er möglichst schnell und ausdauernd über das Eis sprintet. Mit der schweren Ausrüstung kommt ein Extra-Handicap noch dazu. Aber auch ohne Polsterung und Schützern bringen die Spieler ordentlich Muskelmasse mit. Wer ist im aktuellen Kader der Eislöwen mit 97 kg der schwerste Spieler?

               K - Petr Mika

               F - Marcel Linke

               O - Kilian Glück

 

Wollen Sie zwei VIP-Karten zu einem Heimspiel der Eislöwen Ihrer Wahl gewinnen?