Gesundes Dresden

Die Gesundheitswirtschaft in Sachsen stärken

Insgesamt 291.000 Menschen arbeiten in der sächsischen Gesundheitswirtschaft. Damit hat sie einen Anteil von über 12 Prozent an der Gesamtwirtschaftsleistung des Freistaates – mehr als in jedem anderen Bundesland. Der Verein HEALTHY SAXONY e.V. will diese Entwicklung ...

[mehr]
Lichtblicke für Diabetes-Kranke

Das Studienzentrum der GWT feiert im Oktober sein Jubiläum. Seit 15 Jahren untersuchen die Wissenschaftler mittlerweile Erkrankungen des Metabolischen Syndroms: Fettsucht, Bluthochdruck, Diabetes und Fettstoffwechselstörungen betreffen heute 12 Millionen Menschen in ...

[mehr]
Fortschritt durch  interdisziplinäre  Wechselwirkungen

Kritische Veränderungen der Haut und allergische Reaktionen werden immer mehr Thema unserer Gesellschaft. Professor Uwe Wollina ist Dermatologe und Allergologe am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt und legt besonderen Wert auf interdisziplinäre Zusammenarbeit, bei der ...

[mehr]
Enddarmkrebs: Auch eine Sache der Nerven

Der Erfolg von Darmkrebs-OPs hängt vor allem davon ab, ob das Tumorgewebe komplett entfernt wer- den kann. Um trotz dieser Radikalität die Lebensqualität der Patienten zu bewahren, bedarf es hervor- ragend ausgebildeter, sehr erfahrender Chirurgen, die das Verfahren ...

[mehr]
Schmerz ist die Sprache des Körpers

Die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht (LNB) - was kann sie leisten und warum kommt sie ohne Medikamente, ohne Operationen aus?

[mehr]
Gefährliche Verweigerung

Nicht alle Dresdner Familien lassen Ihre Kinder impfen Impfungen zählen zu den wichtigsten, effektivsten und kostengünstigsten Maßnahmen des präventiven Gesundheitsschutzes, vor allem im Kindesalter. Durch die Impfung wird das Immunsystem eines Menschen so ...

[mehr]
Schlafen im Mutterleib - Neue Erkenntnisse in der Schlafforschung

Zur Geburt besteht der Schlaf etwa zur Hälfte aus Traumschlaf und zur Hälfte aus Tiefschlaf. Der große Anteil des Traumschlafs legt eine bedeutende Rolle für die Hirnentwicklung nahe.

[mehr]
Stammzellen und Biomaterialien ersetzen das erkrankte Zell-Milieu

Neuroregenerative Therapien bringen verloren gegangene Zellfunktionen zurück. Die neusten Erkenntnisse aus Dresden Stammzellen sind die neuen Hoffnungsträger vieler zukünftiger Therapien. Durch Regeneration sollen defekte Nervenzellen ersetzt und neurologische ...

[mehr]
Lückenlose Pflegedokumentation sorgt für optimalen Pflegeprozess

Sie ist ein wichtiges Arbeitsmittel, um den Pflegeprozess nachvollziehbar zu gestalten: Die Pflegedokumentation enthält alle notwendigen Informationen über den Patienten und dient zudem einem lückenlosem Nachweis der erfolgten Pflegeleistungen. Sowohl Patienten als ...

[mehr]
Wie gesund ist Dresden?

Das seit 1997 erstellte Stadtgesundheitsprofil für Dresden verschafft einen aktuellen Überblick über Gesundheitszustand und das -verhalten in allen Altersgruppen.

[mehr]
Dresden ist Geburtenhauptstadt Deutschlands

Die Analyse von Veränderungen in der Alterszusammensetzung der Bevölkerung bildet eine statistische Grundlage für die kommunale Stadtentwicklungspolitik. Die steigende Zahl der in Dresden geborenen Kinder ist eine bundesweit bemerkenswerte Entwicklung und wichtiger ...

[mehr]
Wie gesund fühlen sich die Dresdener?

In Dresden wird im Rahmen der Kommunalen Bürgerumfrage regelmäßig die Bewertung des Gesundheitszustandes und des Wohlbefindens abgefragt. Die aktuellen Werte stammen aus den Umfrageergebnissen von 2010. Insgesamt haben sich die Aussagen im Vergleich zur letzten ...

[mehr]
Empfindliche Haut richtig behandeln

Gerade im Winter haben viele Menschen mit trockener und sehr empfindlicher Haut zu kämpfen. Kälte und trockene Heizungsluft strapazieren unsere Haut in den kalten Monaten extrem, sodass aufgesprungene Lippen, raue Hände und angespannte Gesichtshaut keine Seltenheit ...

[mehr]
Alles Wissenswerte über das Herz

(djd) Eigentlich hat jedes Organ unseres Körpers es verdient, als Wunderwerk der Natur bezeichnet zu werden. Dennoch ist man geneigt, vor den Leistungen des Herzens ganz besonders den Hut zu ziehen: Sagenhafte 100.000 Mal schlägt das Herz eines Menschen Tag für Tag. ...

[mehr]
Alles Wissenswerte über Bluthochdruck

Die im Volksmund als Bluthochdruck bezeichnete Krankheit Hypertonie betrifft laut einer Studie des Robert-Koch-Institutes rund 35 Millionen Deutsche. Davon weiß nur jeder zweite, also ca. 17,5 Millionen, überhaupt von der Erkrankung und nur 7 Millionen, also circa 40% ...

[mehr]
Gegen eine Erkältung gewappnet sein

Gerade jetzt im Winter wird man oftmals mit erkälteten Menschen konfrontiert: im Büro, in der U Bahn und im Supermarkt. Da ist es wichtig sein Immunsystem entsprechend zu stärken und für den Ernstfall gewappnet zu sein. Neben einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßig ...

[mehr]
Dresdens Leitlinien zum Thema Gesundheit

Das aktuelle Stadtgesundheitsprofil für Dresden bietet einen aktuellen Überblick über Gesundheitszustand und -verhalten in allen Altersgruppen sowie gesundheitsbezogene Einflussfaktoren wie Gesundheitsversorgung, soziale Lage oder Umweltfaktoren. Neben der Darstellung ...

[mehr]
Gesundheitsvollmacht

Alle wissen es: Jeder erwachsene Mensch sollte seine persönlichste rechtliche Vorsorge ordnen, damit nicht andere für ihn entscheiden müssen. Nicht morgen oder übermorgen. Heute! Das Gesetz gibt uns in Deutschland alle Möglichkeiten dazu. JUDr. Heinrich Meyer-Götz, ...

[mehr]
Dresdner sind in guten Händen

An der allgemeinen Gesundheitsversorgung sind eine Vielzahl von Institutionen, Einrichtungen und Personen beteiligt. Das Gesundheitssystem insgesamt umfasst die Leistungserbringer, also Ärzte, Apotheker, Pflegepersonal etc., den Staat (Bund, Länder und Kommunen), die ...

[mehr]
So bleiben Dresdner jung

„Wir wollen Stress abbauen, das Herz- und Kreislaufsystem anregen und damit etwas für das körperliche und seelische Wohlbefinden unserer Kunden tun.“ An der Tatsache, dass der Mensch im Laufe seines Lebens Verschleiß- und Alterungsprozessen ausgesetzt ist, lässt ...

[mehr]
Menschen mit Behinderung

Als Menschen mit schwerer Behinderung werden Personen eingestuft, die eine Behinderung von über 50 Prozent haben. Von einer Behinderung im Sinne des Neunten Sozialgesetzbuches wird gesprochen, wenn die körperliche Funktion, die geistige Fähigkeit oder die seelische ...

[mehr]
Magnesium: Damit das Herz im Takt bleibt

Das Herz ist unser wichtigster Muskel und fleißig noch dazu. Es arbeitet unermüdlich und kennt keine Pause. Pro Tag schlägt es rund 100.000 Mal und pumpt mit rhythmischen Kontraktionen bis zu 10.000 Liter Blut durch den Körper, um die Durchblutung aller Organe ...

[mehr]
Die häufigsten Diagnosen

Um den gesundheitlichen Zustand der Bürgerinnen und Bürger beschreiben zu können, sind sowohl Daten zur Verteilung von Diagnosen aus der ambulanten wie auch der stationären Versorgung erforderlich. Für die Verteilung der Diagnosen in der ambulanten Versorgung können ...

[mehr]
Untersuchungen von KJÄD & JZD in Dresden

In Dresden erfolgen, wie auch in allen anderen sächsischen Kommunen, jährlich die zahnmedizinischen sowie zu festgelegten Zeitpunkten die kinder- und jugendärztlichen Untersuchungen.

[mehr]
Fein- und Grobmotorik

Kinder leben in einer Bewegungswelt. Sowohl permanente Anpassungs- und Schutzreaktionen, aber auch das neugierige Erkunden der Umgebung fordern das Kind ständig motorisch-koordinativ heraus. Die immense Bedeutung der motorischen Fähigkeiten besonders bei der ...

[mehr]
Die häufigsten Diagnosen

Um den gesundheitlichen Zustand der Bürgerinnen und Bürger beschreiben zu können, sind sowohl Daten zur Verteilung von Diagnosen aus der ambulanten wie auch der stationären Versorgung erforderlich. Für die Verteilung der Diagnosen in der ambulanten Versorgung können ...

[mehr]
Partizipation als Gesundheitsfaktor

Seit 1989 sind wesentliche Standards zum Schutz der Kinder und Jugendlichen von der Vollversammlung der Vereinten Nationen in den UN-Kinderrechtskonvention weltweit festgelegt worden. Damit wurde die Wichtigkeit von ihrem Wert und Wohlbefinden systemübergreifend ...

[mehr]
Welche Gefahren gehen von Spielautomaten aus?

Spielautomaten gibt es in jeder Stadt und jeder Gemeinde. Sie stehen in Spielcasinos, aber auch in fast jeder Gaststätte und Eckkneipe. Sie sind also immer und überall nicht nur verfügbar, sondern werden durch ihre ständige Präsenz schon als eine Selbstverständlichkeit ...

[mehr]
Die richtige Wahl der Beinbekleidung

Promotion: Wer macht sich schon Gedanken um Socken? Im Winter bekommt die Fußbekleidung niemand zu Gesicht, weil sie unter Röcken oder Hosenbeinen verschwindet. Und im Sommer sollte man zu kurzen Hosen und Sandalen eh keine Socken tragen. Trotzdem kann man bei der Wahl ...

[mehr]
Regulierung des Hormonhaushalts

Ab dem 30. Lebensjahr kommt es zu einem kontinuierlichen Hormonabfall im Blut. Dies führt zu Kapazitäts- und Funktionsverlusten vieler Körpersysteme. Ein zu niedriger Hormonspiegel sollte kompensiert werden, da er als Ursache vieler altersbedingter Krankheiten und des ...

[mehr]