Frühjahr 2015

Bei unseren Gesprächen mit den internationalen Forschergrößen, die in Dresden tätig sind, wird uns immer wieder klar, wie viel sich in der Medizin weltweit - und hier ganz konkret - bewegt. Ich bin jedes Mal überwältigt davon, was heute schon möglich ist und wie rasant die Forschung voranschreitet.

 

Auch Forscher sind manchmal angetrieben und geprägt von eigenen Erlebnissen, die ihnen vielleicht die Grenzen der Wissenschaft aufgezeigt haben. Es berührte mich sehr, zu hören, wie Professor Ehninger durch Leukämie einen Kollegen und Freund verlor, woraufhin ihn das Thema nie mehr losgelassen hat und für ihn zur Lebensaufgabe in der Forschung wurde. Es ist etwas anderes, mit Professor Jabs über die Hintergründe der Depression zu reden oder selbst über die Station zu laufen, auf der die Patienten sich nahezu aufgegeben haben. Die eigenen Probleme erscheinen daneben plötzlich völlig unbedeutend. Auch Dr. Jacobi vom Diakonissenkrankenhaus legt besonderen Wert auf persönliche Fürsorge für seine Patienten und eine Unterscheidung im Umgang je nach Krankheitsbild, was sich auf die Heilung merklich auswirkt. Der Mensch dahinter ist ein Aspekt, der scheinbar immer häufiger zu kurz kommt - dabei ist es doch das Leben, um das es eigentlich geht.

 

So sehr die medizinischen Fortschritte begeistern können, so schockierend ist es, wieder und wieder zu hören, wie ständige Kürzungen - beispielsweise durch die Krankenkassen - die Einrichtungen und Mediziner in ihren Möglichkeiten einschränken und ihnen die Entscheidungsfreiheit nehmen, ihre fachliche Expertise anzuwenden, oder die Handlungsfreiheit, vielleicht etwas mehr zu tun als nur das medizinisch absolut Notwendige - wenn sie dazu in der Lage sind. Letztlich leidet darunter immer nur einer: Der Patient. Und der hat, wie Professor Jabs wunderbar sagte, eben "keine Lobby hinter sich". Bei unserer journalistischen Arbeit entdecken wir ständig neue Felder, auf denen noch viel getan werden muss. Und dafür wollen wir kämpfen!

 

Josefine Türk,

Diplom-Biologin und Wissenschaftliche Disy-Redakteurin