Fit in den Frühling: Tipps für gesunde Füße

Flickr Feet on vacation Lisa Brewster CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

 

Endlich ist der Frühling da und mit ihm die Zeit der luftigeren Kleidung. Doch nicht nur wir freuen uns über die warmen Temperaturen, auch unsere Füße atmen in luftigeren Schuhen und Sandalen auf. Denn nicht selten werden die Füße über die kalte Jahreszeit in dicken Socken und Schuhen verpackt und kommen pflegetechnisch zu kurz. Mit nachfolgenden Tipps werden die Füße schnell und einfach fit für die warme Jahreszeit gemacht.

 

Erster Schritt: Fußwellness

Zunächst einmal sollte man seinen Füßen ein intensives Verwöhnprogramm gönnen. Ein Fußbad bei etwa 38 Grad weicht die Haut ein und sorgt zudem für Entspannung. Anschließend geht es ans Eingemachte. Schwielen und Hornhaut können mit einem Bimsstein vorsichtig bearbeitet werden, Nägel werden mit einem Nagelknipser oder einer Nagelschere zurechtgeschnitten. Wer bei der Fußpflege schmerzhafte Erkrankungen wie Hühneraugen oder Warzen entdeckt, sollte diese beim Podologen fachgemäß entfernen lassen. Ansonsten kann man seine Füße mit einer reichhaltigen Ginseng Creme streichelzart pflegen. 

 

Die richtige Schuhwahl

Viel zu häufig stecken wir unsere Füße in zu enge, spitze, hohe oder schlichtweg unpassende Schuhe. Bei einer Umfrage des Deutschen Schuhinstituts kam heraus, dass rund 80 Prozent der Deutschen zu falschem Schuhwerk greifen. Besonders riskant wird es bei Schuhen mit Absatz - schon drei Zentimeter bewirken, dass sich das gesamte Körpergewicht, das sonst von der Ferse getragen wird, auf den Vorderfuß verlagert. Der Vorderfuß muss dann die Haltearbeit leisten, während die Zehen im Schuh nach vorne rutschen und eingequetscht werden. Angesichts dieser Zahlen ist es nicht weiter verwunderlich, dass rund 60 Prozent der Bevölkerung im Erwachsenenalter unter Fußschmerzen leiden. Der Hallux Valgus - eine Verformung der Großzehen - gehört dabei zu den häufigsten Problemen in der Fußchirurgie. Betroffene sollten unbedingt auf gut sitzende Schuhe achten, die dem Fuß Halt geben und dem verformten Zeh mehr Platz bieten. So lässt sich ein Fortschreiten der Verformung zumindest verlangsamen. Zudem gibt es auf speziellen Ratgeberseiten zahlreiche Tipps und Infos, wie man seine Schmerzen lindern und Füße mit Hallux Valgus trainieren kann. Bei den derzeit steigenden Temperaturen ist es zudem wichtig, auf luftige und leichte Schuhe zu setzen, damit die Füße nicht unnötig anschwellen. Wo immer es geht, sollte man außerdem versuchen, barfuß zu laufen - so kommt man leichteren Fußes durch den Sommer.

 

Fußgymnastik

Egal ob man unter Hallux Valgus, Fersensporn oder einem Plattfuß leidet - wer seine Füße langfristig fit halten möchte, sollte auch im Alltag versuchen, kleine Fußübungen durchzuführen, um die Muskulatur zu trainieren. Wer abends gemütlich auf dem Sofa sitzt, kann beispielsweise probieren, die Fernbedienung mit den Zehen zu greifen. Alternativ ist es auch möglich, auf dem Boden liegende Gegenstände wie Schlüssel oder Stifte mit den Füßen zu greifen. Viele weitere Übungen zum Fußtraining findet hier. Mit etwas Pflege, Gymnastik und den richtigen Schuhen kann der Frühling dann kommen.