Filmnächte am Elbufer haben ihre diesjährige Saison begonnen

Das Warten hat ein Ende: Die Filmnächte am Elbufer haben ihre 26. Saison eröffnet. Während Deutschlands wohl schönstes Open-Air-Festival am Abend großes Filmvergnügen auf die Leinwand zaubert, erwartet die Besucher tagsüber ein buntes Programm mit Spiel, Spaß und viel Tanz. Mit einem ganz persönlichen Reisebericht eröffneten die Filmnächte am Elbufer ihre Saison: Hape Kerkeling begeisterte mit seinen Gedanken und Erlebnisse auf der fast 800 Kilometer langen Wanderung entlang des Jakobswegs Millionen Leser. Der gleichnamige Film zum Besteller „Ich bin dann mal weg“ mit Devid Striesow in der Hauptrolle macht heute den Auftakt mit einem besonders sehenswerten Mix aus Tiefe und Leichtigkeit. Die Radeberger Hollywood-Filmnacht lädt am Freitag (1. Juli) zu einer explosiven Mischung. „The Hateful 8“ ist ein wortgewandter wie bildgewaltiger Tarantino, der zugleich einer der bisher exzessivsten Filme im Schaffen des Regisseurs ist. Vor dem Film präsentiert sich DJ Max Walcha beim diesjährig ersten „Hören vor Sehen“. Mit Spiel und Spaß beginnt der Samstag (2. Juli). Beim großen Familienfest bekommt man nicht nur den Dresdner Ferienpass, das Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden lädt Jung und Alt zu einem bunten Programm mit vielen Mitmach-Aktionen ein. Am Abend gibt es einen dramatischen Auftritt von „Carol“. Im New York der 50-er Jahre verliebt sich die wohlhabende Dame in die weitaus jüngere Therese, woraufhin ihr Mann mit dem Entzug des Sorgerechts für die gemeinsame Tochter droht. Beschwingt starten die Filmnächte in den Sonntag (3. Juli). Bei „Tango al Rio“ dreht sich alles um Leidenschaft, Haltung und noch mehr Tanz. Im fünften Jahr der Open Air Milonga legt DJ Aljoscha Bukowski aus Berlin auf, so dass ab 14 Uhr kein Fuß mehr still bleibt. Bewegt geht es auch im Filmabend zu: In „Ewige Jugend“ denken zwei alte Herren (Michael Caine und Harvey Keitel) keineswegs daran, sich zur Ruhe zu setzen. Ihre Geschichten aus dem ganz „normalen“ Alltag im Alter versprechen erstklassigen Spaß!

 

Das komplette Programm der Filmnächte am Elbufer finden Sie auf www.filmnaechte.de.