Estancia - Fetscherstraße 30

Für uns besonders mittags eine der besten Adressen in Sachen Steaks und Co ist das Estancia am Fetscherplatz. Wir waren zu drei Testbesuchen da und sie waren alle gleichwertig angenehm.

 

Im Sommer ging es im Garten schnell mit zwei großen Schorlen (Kirsch und Apfel je 2,90 Euro für 0,5 Liter). Sehr zufrieden waren wir auch an einem Wochenendtag zum Mittag. Da war es voller, dauerte etwas länger, aber der Service war genauso entspannt und zuvorkommend. Die Estancias in Dresden leben schon seit Jahren (früher waren es Pizza Hut im Elbepark und am Rundkino) durch die frohe Unterhaltungslaune und vor allem die Großzügigkeit des Chefs Steffen Zuber. Immer vermittelt er den Kunden das Gefühl, ganz außergewöhnlich viel für ihr Geld zu bekommen oder ein Guddy dazu. Im Estancia am Fetscherplatz gibt es am Wochenende Kindergerichte für 4, 90 Euro, mit denen die Getränke (Cola, Miranda, Seven up) „free“ gebucht werden, also kostenlos sind. In der Woche speisen die Kleinen sogar völlig kostenlos. Trotzdem, keine Sorge, sind nur wenig Familien im Restaurant und wenn, dann werden die Kinder mit vielen Büchern, Spielzeug und Stiften bestens unterhalten. Es herrscht also eine entspannte und ruhige Atmosphäre. Wir bestellten bei unserem Wochenendbesuch eine Pepsi (0,3 l, 2,50 Euro) und einen halben Liter Tucher alkoholfrei (3,80 Euro). Die Kellnerin beriet uns in Sachen Hazienda Topf (7,50 Euro) und Spare Ribs (8,90 Euro). Beides war ausgesprochen lecker. Der Topf kam als hängender Kessel, war reichlich gefüllt mit großen, mageren Fleischstücken, Kartoffeln und Gemüse. Die Spare Ribs genau, wie man sie sich wünscht. Eine nachbestellte Portion Country Potatoes gab es für 2,90 Euro. Dann wollten wir an einem Wochentag die Probe auf´s Exemple machen – die berühmte Mittagskarte ab 5,99 Euro inklusive Softgetränk. Der Hirschgulasch (7,99 Euro) war ausreichend. Das Steak mit Salat (8,99 Euro) war winzig klein, aber super auf den Punkt gebraten und, was man beim Servieren noch nicht ahnte, durchaus sättigend. Außerdem hatten wir 100g Filetsteak mit Salat (9,99 Euro) bestellt und waren erst genauso überrascht. So miniklein sind 100 g? Aber auch hier wurde der Sättigungsgrad fast erreicht. Und das gute Gewissen, ohne Brot oder andere Beilagen ausgekommen zu sein, befriedigte zusätzlich.

 

Fazit: Das Estancia am Fetscherplatz hat besonders mittags mehr Aufmerksamkeit verdient. Es eignet sich gut für ein Businesslunch, aber auch für eine entspannte Pause in Familie.