Der britischer Botschafter der BRD, Sir Sebastian Wood KCMG, übernimmt Schirmherrschaft über das 26. Elbhangfest

Foto: PR

„Come together!“ lautet das Motto des diesjährigen Elbhangfestes zum Thema Großbritannien, welches vom 24. bis 26. Juni 2016 stattfindet. Die Organisatoren folgenden zahlreichen Spuren, die Dresden mit Großbritannien verbinden. Erinnert werden wird an den 400. Todestag Shakespeares, dessen Werke auch am Dresdner Elbhang übersetzt wurden. Die erste gelbe Dresdner Straßenbahn kam ebenso aus England wie die ersten Dampfmaschinen der Dresdner Raddampferflotte. Der schottische Lord Findlater besaß das große Areal, auf dem heute die Elbschlösser stehen. Und nicht zuletzt zeugen mehrere englische Gärten auch hier von der Gartenkunst, die in Großbritannien besonders gepflegt wird. Die Stadt Coventry ist Partnerstadt Dresdens und die Kirche Maria am Wasser in Dresden-Hosterwitz gehört seit 10 Jahren zu den mit Coventry verbundenen Nagelkreuzgemeinden. Die Besucher des 26. Elbhangfestes erwarten gastfreundliche Gärten, Pubs, Beats und Shakespeare. Das komplette Programm wird im April veröffentlicht. Die Eintrittspreise bleiben 2016 unverändert. Drei Tage kosten im Vorverkauf nur 10 Euro, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt frei. Der Elbhangfestverein ist sehr geehrt und glücklich, dass Sir Sebastian Wood die Schirmherrschaft über das diesjährige Fest übernommen hat.