Ein neues Tennisjahr steht vor der Tür

Disy

Im Hyperion Hotel Dresden stießen Freunde und Mitglieder des TC blau weiß auf die kommende Saison 2020 an


Im Restaurant des Hyperion Hotels Dresden am Schloss, fanden sich Vorstand, Mitglieder, Freunde und Sponsoren des Tennisclubs TC blau weiß zusammen, um den auf ein glückliches Jahr 2020 und einen erfolgreichen Start in die neue Tennissaison anzustoßen. Gastgeber und Präsident Michael Stephan begrüßte jeden seiner Gäste mit Händeschlag und Lächeln auf den Lippen. Das nette Restaurant- und Bar Team des Hyperion Hotels versorgte die Gäste sofort mit Getränken – Sekt, Wein, Bier oder etwas Alkoholfreies. Mit einer kleinen Ansprache eröffneten Michael Stephan und Peter Windhagen, General Manager des Hyperion Hotels Dresden, den Abend. Wir haben 2020 und eine neue Saison steht vor der Tür. Nachdem zu Beginn die ersten Spiele verloren wurden, erreichte das Team von TC blau weiß gegen Aachen einen unerwarteten Sieg. Warum der TC blau weiß in der Bundesliga mitspielt, erklärt Michael Stephan. Eine Vorbildfunktion ist das Ziel, Anreize zu schaffen für Jugendliche und Kinder, ihnen zu zeigen, was man im Leben durch harte Arbeit im Tennis erreichen kann. Mit dem vierten Platz in der ersten Bundesliga sollte dieses Vorhaben definitiv geschafft worden sein. 2019 wurde ebenfalls der Zuschauerzahlen Rekord neu aufgestellt. Zu einem Heimspiel des TC blau weiß kamen 3.500 Besucher. Kein anderer Ligakonkurrent kann mit diesen Zahlen mithalten, was bedeutet, dass der Tennissport in Dresden auf großes Interesse trifft und wir uns auch in Zukunft auf viele Erfolge des Tennisclubs freuen können. Für 2020 steht die Teilnahme in der Bundesliga erneut auf der Agenda und Andrea Petovic wird auch dieses Jahr die jungen Talente unterstützen. Das erste Heimspiel findet am dritten Mai auf der Waldparkanlage statt. Am Ende der Rede wendete sich der Präsident an seine Gäste. „Ohne Sie geht es nicht.“, sagt er, erhebt sein Glas auf das kommende Jahr und eröffnet das Buffet. Unter den Gästen befanden sich neben Tennisspielern und Trainern unter anderem der Ehrenpräsident Peter Gorka, der Hauptgeschäftsführer der Barmer, Frank Kebbekus, Holger Scholze, der Präsident von Dynamo Dresden und Olaf Blaumann von der Radeberger Gruppe, der die Getränke für den Abend sponserte. Das Buffet war ausgiebig und traf den Geschmack eines jeden Gastes – kleine Teriyaki-Spieße mit Ananas, Kartoffelrösti mit Lachs, Käsespieße, eine Auswahl an Süßspeisen und andere Kleinigkeiten. Ein gelungener Abend mit netten Gastgebern, leckerem Essen und interessanten Gesprächen.