Dresdner Porzellan im Pop-Dekor

Premiere der LIDIA VALENTA collection in der Galerie Holger John

Es war eine andere Bühne für Lidia Valenta, aber die wirklich perfekte zur Geburtsstunde der LIDIA VALENTA collection. Die russische Sängerin begeistert für gewöhnlich ihr Kon­zertpublikum auf der ganzen Welt. Anfang Oktober präsentierte sie zur Vernissage "Der Affe im Porzellanladen" in der Galerie Holger John ihre eigene Porzellankollektion. Wer noch beim Lesen des Programms eher an den berühmten Elefanten dachte, dem kamen schon in den Begrüßungsreden von Lidia Valenta und Holger John graziöser anmutende Assoziati­onen in den Sinn. Grazil führte die Herausgeberin der Kollektion mehr als 500 Besucher, darunter auch zahlreiche Flaniergäste der Langen Nacht der Galerien und Museen, durch die Ausstellung. Scherben brauchte Niemand zu befürchten, denn die Kollektion konnte sicher in edlen italienischen Holzvitrinen zwischen den tierischen Druckgrafiken Walter Gerstungs ihre Wirkungskraft entfalten. Die Kollektion wurde gefertigt aus kostbarem Zierporzellan der Traditionsmarke Dresdner Porzellan. Zu sehen waren Vasen, Pokale und Figurenensem­bles - alle mit humoristischen oder überzogen romantischem Charakter. Nach der Rede von Armenak S. Agababyan (Geschäftsführers der Sächsischen Porzellan-Manufaktur Dresden GmbH) floss der Champagner bis in die Morgenstunden. Musikalisch begleitete den Abend die russische Sängerin Lidia Nebaba. Als nächstes sind die Stücke im Februar 2015 auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt zu sehen.