Rundum auf Erfolg eingestellt

Das Beste für den Kopf

1. Denken Sie häufiger „wie geht das“ statt „ das geht nicht weil“. Nur weil
Sie sich etwas (noch) nicht vorstellen können, muss es nicht unmöglich sein.
2. Definieren Sie Ziele und Visionen nicht nur im beruflichen, sondern auch
persönlichen Bereich konkret, positiv formuliert und mit Termin.
Schreiben Sie sie auf.
3. Nutzen Sie das Gesetz von Saat und Ernte. So, wie Sie Radieschen ernten,
wenn Sie sie gesät haben, bringen Zweifel Misserfolge, Ärger Ärger und
Vertrauen Vertrauen hervor.
4. Denken Sie nur, was Sie erleben wollen. Ihre Gedanken wirken wie ein Echo.
5. Leben Sie im Hier und Heute. Verschieben Sie nichts auf die Zeit, wenn Sie
schlanker, die Kinder aus dem Haus oder Sie in Pension sind. Gönnen Sie
sich was Ihnen gut tut ohne Bedingungen, von denen Sie nicht wissen,
wann und ob sie eintreten.
6. Verlassen Sie das „eigentlich“ Land.
7. Seien Sie Vorbild. Sie wünschen sich Aufmerksamkeit, Freundlichkeit,
Respekt? Dann leben Sie dies zunächst einmal. Auch und vor allem
sich selbst gegenüber und nicht als Pflicht, sondern weil Sie das wollen.
8. Entwickeln Sie Zeitbewusstsein. Investieren Sie Ihre Zeit, statt Sie
verstreichen zu lassen oder zu füllen. Jetzt ist Ihre Lebenszeit.
9. Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr eigenes Wohlbefinden,
für das, was Sie tun oder lassen, entscheiden, denken und fühlen.

Das Beste für das Herz

1. Keine Verbote, statt dessen Ziele, die Ihnen Spaß machen. Ihr Gehirn liebt
positive Emotionen und wird Sie bei solchen Vorhaben automatisch
unterstützen.
2. Sehen Sie Ihre Ziele vor sich und spielen Sie im Kopfkino genüsslich durch
wie es sein wird, wenn Sie am Ziel sind: Ihr Unterbewusstsein braucht
Bilder, dann findet es den Weg.
3. Schaffen Sie ein Erfolgsklima für sich und andere. Sehen Sie die Erfolge,
sprechen Sie darüber und stellen Sie sie in den Mittelpunkt.
4. Machen Sie sich und anderen jeden Tag eine Freude.
5. Ärgern Sie sich maximal 3 Minuten. Sie entscheiden, wofür Sie Ihren
Kopf und Körper hergeben: Für Ärger oder Freude, Unruhe oder Balance.
6. Loben Sie sich und andere täglich. So schaffen Sie ein Klima der
Möglichkeiten und Freude.
7. Leben Sie dankbar. Für das, was Sie sind, können, haben, verstehen,
die Menschen und Dinge, die Ihnen begegnen.
8. Verabschieden Sie das „Müssen“ aus Ihrem Leben. Tun Sie mehr von dem,
was Sie wollen. Ändern Sie notfalls die Perspektive.
9. Entscheiden Sie sich für Genuss und Lebensfreude.

Das beste für den Körper

1. Essen Sie so, wie Sie leben möchten: Genussvoll, vielseitig, ruhig, freudig,
langsam …
2. Machen Sie täglich mindestens eine große und zwei Minipausen
3. „Use it or loose it“ – Nutzen Sie Ihren Körper, fordern Sie sich,
sorgen Sie für Abwechslung.
4. Kümmern Sie sich um Ihre gute Laune durch frische Luft, Musik,
Lachen, Singen, Zimt, Vanille, Schokolade (ab 70% Kakao), Nüsse.