Disy´s liebste Lieblings-Händler

Wir haben uns auf den Weg gemacht und erkundet, wer unsere Disy alles an den Mann und die Frau bringt. Das sind unsere liebsten Lieblings-Händler.

Sylvia Ring, Verkäuferin im K kiosk

Borsbergstraße 35

 

„Ich lese die Disy gerne wegen des Restaurant-Kritikers. Der verrät mir, wo es in Dresden sich lohnt essen zu gehen und wo besser nicht.“

Jens Zschoche, Inhaber von Lotto, Tabak & Mehr

Chemnitzer Straße 117 

 

„Ich denken, die Kunden die Disy kaufen wissen, dass es ein Dresdner Magazin ist.  Dennoch meine ich, dass mehr Werbung in anderen regionalen Printmedien geschaltet werden sollte oder Plakat- und Buswerbung. Nicht nur in den Zeitschriftenläden, wo man sie kaufen kann.“ 

Annett Jauch, Verkäuferin bei PV-Dresden GmbH & Co. KG

Ullersdorfer Platz 1

 

„Wenn mich Freunde von außerhalb besuchen und Dresden kennenlernen möchten, dann empfehle ich ihnen die Disy. Sie gibt einen anderen Einblick in die Ereignisse der Stadt, nicht wie ein typischer Stadtführer.“

Jan Spaczek, Filialleiter von Thalia

Dr.-Külz-Ring 12

 

„Die Disy ist ein tolles und buntes Regionalmagazin. Doch finde ich, dass der Titel  „Disy Dresden“ in einer Zeile und größer geschrieben werden sollte, damit es noch deutlicher wird, woher Disy stammt. Denn Kunden, die es nicht kennen, kennen auch nicht den regionalen Bezug.“

Ramona Hofmann, Mitarbeiterin LTS Presseshops

Kesselsdorfer Str. 81

 

„Disy ist ein typisches Stadtmagazin und hat Themen für Jung und Alt und immer tolle Interviews, die ich gerne lese. Auch Neuigkeiten über aktuelle Trends sind zu finden, gerne würde ich mal etwas über Friseuren-Tipps lesen.“ 

Annette Pfitzner, Inhaberin von Sinning Schreibwaren

Borsbergstraße 22

 

„Die Disy ist hochwertig, informativ und gespickt mit überregionalen Themen und sehr ansprechend gestaltet. Für die vielen Infos, finde ich den den Preis auch völlig in Ordnung.“ 

Ina Bonwitz, Verkäuferin bei PWV Presse Shop

Kaufpark Dohnaer Str. 246

 

„So richtig weiß keiner was „Disy“ heißt oder wofür es steht. Da das Cover eher für ein Frauenmagazin wie die Bunte oder Gala spricht und der Dresdenbezug nicht sofort raus kommt, sollte der Titel größer geschrieben werden.“ 

Ute Jautze, Inhaberin der Total Tankstelle Bautzner Straße

Bautzner Str. 32

 

„Über die Hochzeit von Jens Heinrich Zander in der Disy zu lesen hat mich sehr gefreut. Man sieht oft Leute, die man persönlich kennt. Auch lese ich gerne, welche Unternehmen es in Dresden gibt und was diese machen.“  

Andreas Hauswald, Inhaber von Spätshop „Snick-Snack“

Bautzner Str. 32

 

„Es kommt zu wenig raus, dass die Disy 100 Prozent handmade in Dresden ist. Das sollte auf dem Cover mehr in den Fokus gerückt werden. Das muss der Dresdner wissen, dass die Disy auch Dresdnerin ist.“ 

Carmen Schwarz, Verkäuferin bei Elb-Foto

Bautzner Strasse 1

 

„Das Papier und das Cover der Disy ist glänzend und immer toll gestaltet. Daher unterscheidet sich die Disy auch stark zu anderen regionalen Magazinen. So wie sie  ist, ist sie gut.“ 

Yvonne Herrmann, Inhaberin von Eckert im Seidnitz Center

Enderstraße 59

 

„Die Disy bietet sehr viel Lesestoff und ist hochwertig gemacht. Am Besten gefallen mir die Reiseberichte und zu lesen was so los ist in der Stadt und wer zu welcher Veranstaltung geht.“

Anett Püschel, Inhaberin von City Papeterie

Hauptstraße 28

 

„Disy ist genau das richtige Magazin für die Business-Frau, aber gleichzeitig auch für die Vollzeit-Familienmanagerin. Man sieht Geschäftspartner oder wer welche Events besucht.“

Melanie Behrisch, Verkäuferin Konsum in Neustädter Markthalle

Metzer Str. 1

 

„Viel komme ich leider nicht zum lesen, aber wenn ich wissen will, was der Dresdner so treibt und was aktuell in der Stadt passiert, blättere ich gerne durch die Disy.“ 

Mario Lude, Verkäufer bei Extrawurst

Augsburger Str. 50

 

„Das Disy Magazin lese ich gerne, weil immer schöne Frauen auf dem Cover sind und die neusten und exklusivsten Automobile vorgestellt werden.“

Fabrice Richter, stellv. Geschäftsführer der Tabakbörse

Holbeinstraße 60

 

„Von der Optik des Covers, würde ich annehmen, dass es ein reines Frauen- oder Modemagazin ist. Aber ich kenne die diese und weiß daher, wie viele unterschiedliche Themen sie enthält. Nur für Männer ist es schwer zu erkennen, da der Titel zu wenig darüber verrät.“  

Isburger Sandig, Kassiererin in der Total Tankstelle

Hüblerstrasse 36

 

„Es ist das schönste regionale Magazin in Dresden. Die Themen sind immer so vielfältig und interessant.“

Jörg Lange, Inhaber von alm Schreibwaren

Zwinglistraße 32

 

„Bei mir im Geschäft ist das Heft zum SemperOpernball ein Verkaufshit. Am Meisten interessiert es meine Kundinnen, wer welches Kleid trägt und unserem schönen Dresden besucht.“  

Michaela Ullrich, Inhaberin Ullrich Bäckerei

Schandauer Str. 79 

 

„Es ist ein hochwertiges und glanzvolles Magazin. Mich interessieren zu erst immer die Schlagzeilen auf dem Titel, danach entscheide ich, was ich zu erst lese. Bei der Disy lohnt es sich aber jede Seite zu lesen.“

Rocco Katzwinkel, Stationsleiter der JET Tankstelle

Löbtauer Str. 51

 

„Jetzt wo man älter wird, beschäftigt einen das Thema Gesundheit doch schon stärker, daher finde ich das hochwertige Disy Gesundheitsmagazin sehr interessant.“

Christina Schmitt, Verkäuferin bei Cigo Löbtau-Passage

Tharandter Str. 1

 

„Zu wenige Dresdner kennen das Magazin oder wissen nicht, dass es ein Stadtmagazin ist. Obwohl es viele tolle Themen zu Gastronomie, Events und Persönlichkeiten der Stadt bietet. Es sollte mehr beworben werden. Auch sollten die Erscheinungszeiträume festgelegt werden, wie z.B. die letzte Woche im März. Dann kann ich das den Kunden, die nachfragen, besser kommunizieren.“

Jan Seibt, Mitarbeiter EDEKA Jäckel

Schandauer Str. 74

 

„Die Disy hat eine gute Verkaufsgröße und Dicke. Manch andere Zeitschrift ist so dick, dass ich die kaum in die Regale bekomme. Da ist bei drei Heften Schluss. Insgesamt ist es ein sympathisches Magazin, welches seine Zugehörigkeit zu Dresden noch stärker kommunizieren sollte.“

Kati Rückert, Chefin a.D. von Presse und Buch an der Uniklinik

Fiedlerstraße 20 Uni-Klinik

 

„Für das Magazin spricht die übersichtliche Gestaltung von Layout, Bildern und Texten. Die gute Aufteilung und die Breite der Themen ist eine weiterer Punkt. Ich beobachte allerdings, dass viele Leute Magazine mit tieferen Themen gar nicht lesen wollen und eher zu den Rätsel- und Klatschheften greifen.“

Aktuell

Das neue Editorial der Chefin!
Lieber Papi, Helmut Kohl ist vor drei Stunden gestorben. ...
Sylvie Meis moderiert 13. SemperOpernball
Sylvie Meis moderiert den 13. SemperOpernball. Das wurde ...
Rüdiger Nehberg eröffnet die Abenteuertage auf der Festung Königstein
Der 82-jährige Überlebenskünstler kommt als Stargast zum ...

Mode

Glamouröser Auftakt der Berliner Fashion Week
In Berlin ist in Sachen Mode derzeit Hochsaison! Die ...
Die schönsten Kleider
Es ist bei uns Brauch nach Galas, Bällen und Walzernächten ...
Karl Lagerfeld: Modeschöpfer mit tausend Gesichtern
Ob Pret-à-porter, Opernkostüme, Parfüm oder Coca Cola ...
Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit
Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben ...
Selfies!
Von Talbot Runhof Im letzten Urlaub fiel uns mal wieder ...