Disy Chor

So sieht unser Wunschchor aus

Disy sucht Frauen und Männer, die Lust haben, mit uns im Disy-Chor unter Leitung einer professionell ausgebildeten Chorleiterin zu singen. Wollen Sie Ihre Sangeskünste unter Beweis stellen und ganz nebenbei viele neue Freunde gewinnen? Dann melden Sie sich unter redaktion@disy-magazin.de.

Art: gemischter Chor
Chorleitung: Adriane Schmidt
Proben:
Wo?
Disy-Redaktion, Hüblerplatz 4, Dresden
Wann? jeden Donnerstag 18.30 bis 20.00 Uhr
Voraussetzungen: keine
Mitgliedsbeitrag: keiner
Mitglieder: 25
Repertoire: Rock, Pop
Kontakt: andrea.hille@disy-magazin.de/ Andrea Hille, Tel.: 0351/3123575,

Sing mit

Nutzen Sie Ihre Talente. Singen Sie in einem Chor und treten Sie auf. Disy sagt, wo und wie Sie Ihre Bühne finden.

Kaum eine Stadt in Deutschland hat so viele Chöre wie Dresden. Im Amt für Kultur sind allein 46 Singgemeinschaften registriert. „Das entspricht der musikalischen Ausrichtung der Stadt“, so Andreas Gutsche (52), Abteilungsleiter des Amtes. Bei den meisten Chören in Dresden kann man Mitglied werden.  Einige setzen dafür eine musikalische Vorbildung wie „vom Blatt singen“ oder eine gewisse Stimmtechnik voraus. Dabei wird der Leistungsstand in Form eines Vorsingens geprüft, um herauszufi nden, ob ein ausreichendes Stimmmaterial vorliegt und ob die Stimme in den Chorklang passt. Viele singen im Chor, weil sie die Gemeinschaft genießen und dem Chorsingen eine besondere Funktion beimessen. „Chorsingen fördert Musikalität als auch soziales Verhalten und somit Persönlichkeitsentwicklung“, so Cornelia Kieschnik (21), Musikstudentin in Dresden.

Die Vielfältigkeit des Angebots kann sich sehen lassen. Neben den überwiegend an der klassischen Musik orientierten Chören wie „Cantamus e.V.“ oder „Neuer Chor Dresden e.V.“ gibt es auch solche, die den Jazzoder Pop-Bereich bedienen. Hierzu zählen die „Wild Roses Crew“ oder der „Jazzchor des St.-Benno-Gymnasiums Dresden“. Des Weiteren gibt es mehrere Gospelchöre wie „The Gospel Passengers“ oder die Gospelsingers. Selbst die zeitgenössische Musik kommt nicht zu kurz. So hat sich beispielsweise der Frauenchor „femmes vocales“ auf die Chormusik des 20. Jahrhunderts spezialisiert. Die Chorleiterin Sylke Zimpel beschreibt das Repertoire ihres Chores als sehr international und modern. Viele Ensembles bedienen nicht nur eine Stilrichtung. So singt der „Chor Friedrich Wolf e.V.“ neben klassischen Chorwerken auch Gospels und Spirituals sowie Blues und Evergreens. Auch „Chortissimo“ legt sich nicht nur auf ein Musikgenre fest, denn neben Werken aus dem frühen 16. Jahrhundert erklingen Stücke von ABBA oder den Comedian Harmonists. Neben zahlreichen Laienchören, bei denen die Freude am Singen und Musizieren im Vordergrund steht, gibt es auch eine Reihe von professionelleren Chören. Dazu zählt zum Beispiel der Dresdner Kammerchor, der häufig bei internationalen Festivals auftritt. „Die Musik, die der Chor bietet, hängt in großem Maße von der Persönlichkeit und Fähigkeit des Chorleiters ab“, erklärt Annette Borck (40), Chorleiterin aus Dresden, überzeugt. Um sich im Bereich der Chorleitung zu schulen, kann man an verschiedenen Chorleiterseminaren teilnehmen, die vom Chorverband Sachsen unterstützt werden und sich jeweils über eine Woche erstrecken. „Hier herrscht eine gute Atmosphäre, man kann selbst dirigieren, aber auch mitsingen“, so Andreas Gutsche.

Adriane Schmidt

Wild Roses Crew

Die „Wild Roses Crew“ führt nicht nur A-cappella-Stücke auf.

Art: gemischter Chor
Chorleitung: Matthias Thomser
Proben:
Wo? Mensa der Medizinischen Akademie
Wann? jeden Dienstag 19:45 bis 22 Uhr
Voraussetzungen: Aufnahmeprüfung nach ca. 4 Wochen Probenteilnahme Mitgliedsbeitrag: zwischen 10 und 20 Euro/Monat
Mitglieder: 30
Repertoire: Gospel, Rock, Jazz, auch klassische Elemente
Auftritte: Konzerte in Sachsen, u.a. im Dom zu Meißen oder im Vogtland, bereits ein internationaler Auftritt in den Niederlanden
Kontakt: Katja Koloska, Tel.: 0351/4118229
Weiteres unter: www.wildrosescrew.de

consonare e.V.

Der Kammerchor „consonare“ hat auch isländische Musik in seinem Repertoire.

Art: gemischter Kammerchor
Chorleitung: Annette Borck
Proben:
Wo? Probenraum, Zellescher Weg 41c, Anbau
Wann? jeden Dienstag 19 bis 22 Uhr
Voraussetzungen: Eignungstest in Form eines Vorsingens
Mitgliedsbeitrag: keiner
Mitglieder: 14
Repertoire: geistliche und weltliche Chorwerke aus mehreren Epochen, zeitgenössische Musik und eigene Bearbeitungen
Auftritte: Auftritte in Alters- und Pflegeheimen und anderen sozialen Einrichtungen. Konzerte in Kirchen, Konzertsälen und Klubs,
Kontakt: Annette Borck, Tel.: 0351/2881512
Weiteres unter: www.consonare.de

Deutsch-Französischer Chor Dresden

Der Chor möchte mit seiner Musik Interesse für eine aktive Mitarbeit an dem Zusammenwachsen der beiden Kulturen wecken.

Art: gemischter Chor
Chorleitung: Carola Rühle
Proben:
Wo? Kapellknabeninstitut, Wittenberger Str. 88, Dresden
Wann? jeden Montag von 19:50 bis 22:00 Uhr
Voraussetzungen: Eignungsprüfung in Form eines Vorsingens
Mitgliedsbeitrag: Erm.: 6 Euro/Monat Erwerbstätige: 13 Euro/Monat,
Mitglieder: 35
Repertoire: deutsche und französische Vokalmusik von der Renaissance über die Romantik bis zum Chanson unserer Zeit
Auftritte: zu Ereignissen der Heimatregion (z.B. Elbhangfest)
Kontakt: in der Probenzeit vorbeischauen
Weiteres unter: www.dfc-dresden.de

Frauenchor „femmes vocales“

Der Frauenchor „femmes vocales“ interpretiert anspruchsvolle Frauenchorliteratur.

Art: Frauenchor
Chorleitung: Sylke Zimpel
Proben:
Wo? Frauenzentrum Sowieso, Angelikastr. 1, 01099 Dresden
Wann? jeden Dienstag von 19:30 bis 22 Uhr
Voraussetzungen: Eignungstest in Form eines kleinen Vorsingens, Alter für Neuaufnahmen 16-36 Jahre
Mitgliedsbeitrag: Erwerbstätige: 13 Euro/Monat, Erm.: 10 Euro/Monat
Mitglieder: etwa 20 Sängerinnen
Repertoire: Chorliteratur des 20. Jahrhunderts, sehr international, modern
Auftritte: meist eigene Konzerte
Kontakt: Sylke Zimpel, Tel.: 0351/4722711
Weiteres unter: www.femmes-vocales.de

Cantamus Dresden e.V.

Der Kammerchor „cantamus dresden e.V.“ nahm im Jahr 2005 erfolgreich am internationalen Chorwettbewerb in aasmechelen/Belgien teil.

Art: gemischter Kammerchor
Chorleitung: Stefan Vanselow
Proben: keine wöchentlichen Proben, sondern sechs bis acht Projekte im Jahr
Voraussetzungen: Eignungstest in Form eines Vorsingens, gutes Blattsingen ist erwünscht
Mitgliedsbeitrag: Erwerbstätige: 36 Euro/Jahr, Ermäßigt: 24 Euro/Jahr
Mitglieder: 25 bis 30
Repertoire: geistliche und weltliche A-cappella-Literatur
Auftritte: Kirchenkonzerte, Veranstaltungen in Dresden
Kontakt: Siegrid Unger, Tel.: 0351/3126796,
Weiteres unter: www.cantamus-dresden.de

Neuer Chor Dresden e.V.

Der „Neue Chor Dresden e.V.“ unternimmt jedes Jahr eine Konzertreise. Im Jahr 2007 ist eine Fahrt nach Ungarn geplant, bei der Opernchorliteratur gesungen wird.

Art: gemischter Chor
Chorleitung: Axel Langmann
Proben:
Wo? Aula des Gymnasiums Romain Rolland, Weintraubenstr. 3, 01099 Dresden
Wann? jeden Montag 19.00 bis 21.15 Uhr
Voraussetzungen: Spaß am Singen, keine musikalische Vorbildung nötig
Mitgliedsbeitrag: Erwerbstätige: 6 Euro/Monat, Ermäßigt: 3 Euro/Monat
Mitglieder: etwa 100
Repertoire: vorwiegend klassische sakrale Musik, neben A-cappella- Stücken auch chorsinfonische Werke
Auftritte: eigene Konzerte, verschiedene Konzertreisen (für 2007 ist eine Fahrt nach Ungarn geplant, bei der Opernchorliteratur gesungen wird)
Kontakt: NeuerChorDresden@T-Online.de
Weiteres unter: www.neuerchordresden.de

The Gospel Passengers

Die „Gospel Passengers“ haben bereits zwei CDs herausgebracht. In ihrem Repertoire befinden sich auch speziell für den Chor komponierte Stücke.

Art: gemischter Chor
Chorleitung: Thomas Stelzer
Proben: etwa alle 14 Tage, meist donnerstags, nähere Informationen beim Vorsingen
Voraussetzungen: Aufnahmeprüfung in Form eines Vorsingens
Mitgliedsbeitrag: 1 Euro/Monat
Mitglieder: etwa 30
Repertoire: Gospel-Songs
Auftritte: meist in Kirchen, jedes Jahr etwa 25 bis 30 Konzerte, vorrangig in Sachsen
Kontakt: kontakt@the-gospel-passengers.de
Weiteres unter:
www.the-gospel-passengers.de

Foto: PR „consonare“, www.kirchspiel-freital.de, PR „The Gospel Passengers“, PR „Wild Roses Crew“, PR „cantamus“, Andreas Schwarze