Das sind die beliebtesten Fussballclubs der Stars

Echte Fußballfans schauen das Spiel nicht zu Hause vor dem Bildschirm, sondern nehmen regelmäßig den Gang ins Stadion auf sich. Bildquelle: damonify / pixabay.com
Fan im Stadion jubelt für seinen Verein.

Fußball ist eine der schönsten und gefragtesten Sportarten weltweit – kein Wunder, denn in kaum einer anderen sind schon so viele unglaubliche Geschichten geschrieben worden, die keiner der Fans jemals vergessen wird. Deshalb sitzen im Stadion und vor den Bildschirmen daheim nicht nur „Normalos“, sondern auch Promis wie Campino oder Oliver Pocher, um ihrem Verein die Daumen zu drücken. Doch welcher Star hält eigentlich zu welchem Verein? 

 

 

Das ist der Lieblingsverein vom Frontsänger der Toten Hosen  

Der Fußballclub Hannover 96 zählt mehrere prominente Fans zu seinen Anhängern, darunter auch den Comedian Oliver Pocher. Bildquelle: 19666666 / pixabay.com
Flagge des Fußballclubs Hannover 96 vor blauem Hintergrund.

Foto: Fußballfan im Stadion. 

 

Der Fußball ist des Deutschen liebstes Kind und das gilt nicht nur für Otto Normalverbraucher, sondern auch für prominente Menschen aus allen Sparten des öffentlichen Lebens. Echte Fans versuchen dabei, ihren Club stets live im Stadion zu unterstützen. 

 

Doch Prominente haben häufig auch ein einen durchgeplanten Alltag, sodass sie genau das nicht immer einrichten können. Wer es nicht in das Stadion schafft, schaut dann entweder von daheim oder von unterwegs aus mit den besten Livestreams das Spiel und kann nebenbei Livewetten abschließen. Das gibt Stars das Gefühl, ihrem Club überall ganz nah zu sein und blitzschnell auf Änderungen des Spielgeschehens reagieren zu können. 

 

Einer der vielen bekennenden Fußballfans unter den Stars ist Campino, der Frontsänger der Toten Hosen. Er ist Fan von Fortuna Düsseldorf und wird regelmäßig im Stadion seines Lieblingsclubs gesichtet. Doch in Campinos Brust schlägt ein Herz, das eigentlich zwei Clubs gehört, denn der Sänger ist auch Anhänger vom FC Liverpool, der jüngst dank der Dienste von Jürgen Klopp wieder zu alter Stärke zurückfinden konnte. 

 

 

Politiker wie Gerhard Schröder und Angela Merkel lieben Fußball 

 

Wer selbst ein richtiger Fußballfan ist, weiß, dass es darüber hinaus auch sehr bekannte Politiker gibt, die ein Herz für Fußball haben und daher oft im Stadion anwesend sind. Ein gutes Beispiel hierfür ist der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder. Damals, als er noch Ministerpräsident von Niedersachsen war, war er häufig bei Partien von Hannover 96 zu sehen. 

 

Eigentlich favorisiert der Altbundeskanzler aber den zur Zeit besten Club aus NRW, namentlich Borussia Dortmund. Trotzdem kam er während seiner Amtszeit mit vielen unterschiedlichen Vereinen in Kontakt und ist generell sehr fußballbegeistert. So gratulierte er zum Beispiel im Jahr 2004 dem damaligen Trainer vom SV Werder Bremen, Thomas Schaaf, zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft

 

Neben Altbundeskanzler Schröder ist auch die amtierende Kanzlerin Angela Merkel Fußballfan und unterstützt Energie Cottbus. Selbstverständlich schlägt ihr Herz aber auch primär für die Nationalmannschaft. 

 

 

Oliver Pocher hält zu Hannover und Henry Maske zu Leverkusen  


Foto: Flagge von Hannover 96

 

Dass Hannover 96 es als Verein allgemein versteht, Sympathiepunkte bei Prominenten zu sammeln, wird auch daran deutlich, dass der Comedian Oliver Pocher, der mittlerweile mit Tennis-Ass Sabine Lisicki liiert ist, ebenfalls Sympathisant des Clubs ist. Im Gegensatz zu Gerhard Schröder hat Pocher auch nicht mehrere Clubs, die er favorisiert. 

 

Eine Ausnahme macht der, häufig im TV anzutreffende, Star aber trotzdem: Spielt die deutsche Nationalmannschaft, pranken auf Pochers Brust die mittlerweile vier Sterne des Trikots der DFB-Elf. 

 

Weitere prominente Fans von Hannover 96 sind: 

 

  1. Carsten Maschmeyer
  2. Nicolas Kiefer

 

Zurück vom Bundesland Niedersachsen geht es nach NRW, genauer gesagt nach Leverkusen. Fan dieses Clubs ist unter anderem der ehemalige Box-Champion Henry Maske. Das Besondere ist jedoch: Maske besitzt im Stadion seines Clubs sogar eine eigene McDonald's-Filiale – das muss echte Liebe sein.