Dagmar und Kenzo

Dagmar Schreiber, Geschäftsinhaberin von „Dagmar Schreiber Mode“ 

 

Mein Hund, ein Siberian Husky, heißt Kenzo. Er ist ein absolutes Familientier, sehr menschen- und kinderfreundlich. Kenzo ist eigensinnig und besitzt einen intensiven Jagdtrieb. Unser Vierbeiner liebt es, bewegt zu werden und braucht mindestens drei bis vier Stunden Auslauf täglich. Kenzo liebt Schnee, Kälte und mit Kindern herumzutollen. Man sollte sich vorher intensiv damit beschäftigen, welche Eigenschaften ein Hund hat und ob diese mit den Wünschen der zukünftigen Besitzer übereinstimmen. Eine Grundvoraussetzung für die Haltung eines Hundes ist jedoch, sich im Klaren zu sein, dass es Zeit erfordert. Auch sollte man in der Familie vorher abstimmen, welche Einschränkungen es gibt. Wenn man all dies organisieren kann, ist ein Hund eine tolle Bereicherung für die Familie. Wir möchten unseren Kenzo nicht missen. 

Uwe mit Benni und Carlo

Uwe Wiese, Geschäftsführer Gastronomie Theaterplatz GmbH Italienisches Dörfchen

Meine beiden Hunde Benni und Carlo sind beide 11 Jahre. Es sind Labrador-Retriever und kommen aus demselben Wurf. Die beiden sind wahre Familienhunde. Sie sind kinderlieb und zuverlässig. Bei beiden sind die Charakterzüge ähnlich. Sie sind fleißig, sehr intelligent und treu. Sie lieben es zu spielen, zu baden und spazieren zu gehen, außerdem sind Leckerlies für sie unwiderstehlich. Auch Autofahren ist ein Highlight. Hundehalter sollten Zeit investieren. Eine Ausbildung ist sehr wichtig. Spontane Reisen sind eher schwierig. Regelmäßige tierärztliche Betreuung ist Pflicht. 

Sebastian mit Heidi und Rosi

Sebastian Kaufmann, Rechtsanwalt und Geschäftsführender Gesellschafter in der Kanzlei BSKP 

 

Ich habe zwei Hunde. Heidi ist ein Pug-Puggle, eine Mops-Beagle-Mischung. Die andere Hündin ist Rosi, ein Mops-Jack Russell-Chihuahua-Mix. Beide Hunde sind sehr kinderlieb und lieben das Leben in der Familie. Dabei sind sie charakterlich ganz unterschiedlich. Rosi zum Beispiel ist ein sehr agiler und kluger Hund, leider aber auch etwas erziehungs- resistent. Eine wahre Herausforderung! Sie hat einen starken Willen und liebt den Kontakt zu anderen Hunden. Da ist Heidi anders. Ihre sprichwörtlich „stoische Ruhe“ gibt sie nur auf, wenn Aussicht auf Essen besteht. Sie sucht den Kontakt zur Familie, ist sehr anhänglich und ausgeglichen. Beide Hunde lieben leckeres Essen, das ist für sie das Größte. Ansonsten genießen die beiden das Leben in der Familie mit allem was dazugehört. Man sollte die Zeit und den Willen haben, sich immer auf Überraschungen einstellen zu können. Es ist gut, einen Plan zu haben und trotzdem kommt alles anders als man denkt. Man sagt Mischlingshunden eine stabile Gesundheit nach. Leider kämpft Heidi trotzdem mit sehr vielen Allergien, die im täglichen Umgang berücksichtigt werden müssen. Einen Tierarzt des Vertrauens sollte man sich schon im Vorfeld suchen. 

Thomas und Gizmo

Dr. jur. Thomas Stern, Vorstand bei der MeiaG Sächsische Immobilien aG 

 

Mein Hund heißt Gizmo, ursprünglich jedoch Garm von Pinscho. Er ist ein reinrassiger Zwergpinscher, 1 1/2 Jahre alt, sehr athletisch und agil. Mit 40 cm Schulterhöhe ist er für seine Rasse sehr groß. Gizmo ist ein sehr anhänglicher, familienbezogener und pflegeleichter Hund, der äußerst wachsam und aufmerksam ist. Mein Hund liebt es, frei zu laufen, um seinen Bewegungstrieb auszuleben, gerne auch mit anderen Hunden. Zuhause liebt er Streicheleinheiten und die Nähe seiner Familie. Natürlich steht er auch auf sein speziell von Frauchen zubereitetes Lieblingsfutter. Gegenüber anderen Rüden ist er, trotz der geringen Größe, dominant, was manchmal zu Problemen führt. Allgemein muss man sehr viel Zeit haben, um den Bedürfnissen des Hundes gerecht werden zu können. Damit ist Auslauf, Zuwendung, Pflege gemeint. Man sollte von vorne herein wissen, wo man den Hund unterbringt, wenn man größere Urlaubsreisen macht, bei denen der Hund nicht mit kann. 

Rolf und Titus

Rolf Lang, Gründer und Geschäftsinhaber der Uhrenmanufaktur „Rolf Lang Dresden“ 

 

Mein Hund heißt Titus und ist ein reinrassiger Hovawart. Sein Wesen lässt sich nur schwer in wenigen Worten umschreiben. Titus ist ein typischer Hofhund, der immer anschlägt. Er ist sehr ruhig und unaufdringlich, im nächsten Moment aber auch sehr aufgeweckt, wenn man mit Ihm spielen möchte. Mein Hund ist noch nicht überzüchtet und war bisher nie krank. Das kann ich auch von meinem ersten Hund sagen. Titus ist eigenwillig und überlegt sich genau, was er macht. Wenn andere Hunde ihn anbellen, so bleibt er grundsätzlich ruhig, hat aber eine sehr energische Körpersprache. Beißen tut er nie. Ins- gesamt wirkt Titus sehr ästhetisch mit seinem schwarz-braun gemarkten, langhaarigen Fell. Mein Hund möchte immer bei mir sein oder mit mir spielen. 

Simone und Jürgen / Stefan und Benz

Simone Meyer-Götz, Restaurantinhaberin Curry & Co. 

 

Mein Hund Jürgen ist ein Cocker Spaniel. Mein Jürgen ist ein wundervoller Hund! Er ist liebevoll zu Menschen, besonders bei Kindern ist er sehr zurückhaltend. Er entspannt sich gerne in der Natur: er wälzt sich in jeder Pfütze. Umso dreckiger, desto besser! Jürgen mag überhaupt nicht gerne alleine sein. Er braucht immer Menschen um sich! Jürgen spielt am liebsten Ball und geht unwahrscheinlich gerne ins Wasser Stöckchen holen. Beim Ballspielen ist er sehr ausdauernd. Er hat einen besonderen Appetit: Er isst fast alles, sogar Bananen. Der Hund sollte nicht nur nach dem Äußeren gekauft werden, sondern nach den Charakter- Eigenschaften der Rasse. Ebenfalls sollte man ehrlich zu sich selber sein, wie man den Hund in seinen Alltag - besonders in den Berufsalltag - integrieren kann, ohne das der Hund zu kurz kommt. Es sollte im Vorfeld geklärt werden, wohin man seinen Hund auch mal zeitweise abgeben kann. 

 

Stefan Meyer-Götz, Geschäftsführer bei Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei 

 

Mein Hund heißt Benz Bootsmann und ist ein deutscher Pinscher. Benz ist sehr aktiv und immer hellwach. Er ist ein absoluter Familienhund und sehr liebebedürftig. Was er besonders liebt, sind Hundeknochen und das zur jeder Tageszeit. Ich würde jedem, der einen Hund sich zulegen möchte nur eines raten – Nimm dir Zeit! 

Julia mit Teddy und Zeusz

Julia Meißner, Mops & Meise Werbeagentur 

 

Meine zwei Lieblinge sind Möpse und heißen Teddy und Zeusz. Teddy ist knapp fünf Jahre alt und kommt von einem deutschen Züchter. Zeusz feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Ihn habe ich über einen Tierschutzverein (PCAS Ungarische Hundehilfe) bekommen. Beide sind fröhlich, freundlich, charmant und pflegeleicht. Es sind einfach „Gute-Laune-Hunde“. Sie sind sehr menschenbezogen und möchten am liebsten immer und überall dabei sein. Sie sind unglaublich verspielt, aktiv, aber auch sehr verfressen. Manchmal können die beiden auch sehr stur und dickköpfig sein. Allgemein haben sie eine sehr hohe Toleranzschwelle und sind sehr gut als Familienhunde geeignet. Teddy tobt und spielt gern, am liebsten mit großen Hunden. Er sucht sich immer eine Beschäftigung. So ist es keine Seltenheit, dass er um Spielzeuge kämpft, auf Baumstümpfe und schräge Bäume klettert, Futter erarbeitet oder Gehorsamsübungen macht. Zeusz dagegen liebt jede Art der Aufmerksamkeit, egal ob schmusen oder die Übungen zur Verbesserung seiner Arthrose.