„Robääääärt, hast du nicht die geilen Villen gesehen?“

Fotos: Presselounge RTL II, TITAN Hamburg GmbH

Die Millionäre Robert und Carmen Geiss waren bei ihrem Dresdner Besuch begeistert von den Villen, dem Opernball, den Dresdnern, der Pasta im Classico Italiano, Friseurin Madlen Wenerski, den Dampfern und Koffern.

Für zwei Tage brachten Carmen und Robert Geiss den Glanz aus Monaco zu uns. Dabei wurde nicht nur Zeit für die Promo-Tour eines bekannten Kofferherstellers eingeplant. Disy traf die Allround-Talente vor der Autogrammstunde bei Karstadt und hatte viele Fragen an das polarisierende Millionärspaar. Dass Dresden schön ist, wussten wir schon lange. Doch der Blick durch andere Augen lässt das ein oder andere fast Vergessene wieder in den Mittelpunkt treten.

Zum ersten Mal waren Carmen und Robert Geiss in Dresden zu Besuch. So wie die Beiden schwärmen, wird es wohl auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Während Robert die gewohnte Coolness bewahrt und alles "wunderschön" fand, war seine Carmen wie immer euphorischer. "Robääääärt, hast du nicht die geilen Villen gesehen?", fragt sie begeistert ihren eher nüchternen Mann. Um auch etwas von der Stadt sehen zu können, reisten die Wahl-Monegassen, auf Promo-Tour für Kofferhersteller Titan, einen Tag früher an. Ohne Stadtrundfahrt und Dampfertour über die Elbe wäre Carmen auch nicht auf die "gigantischen Schlösser" aufmerksam geworden. Gemeint sind natürlich die Elbschlösser, die bei einem erneuten Besuch in Dresden sicher auch aus der Nähe betrachtet werden. Der Italiener Classico Italiano an der Frauenkirche freute sich auch über seine umgänglichen, prominenten Gäste und über das schon fast überschwängliche Kompliment von Robert "Die All´arrabbiata waren köstlich und ich weiß wirklich, von was ich spreche."

Mit Absätzen von 13 Zentimetern legte Carmen tapfer den Weg vom Italiener über den Neumarkt ins Steigenberger Hotel de Saxe zurück, wo die Geissens wohnten.

Neben Sightseeing stand am zweiten Tag auch shopping auf dem Programm. Auch wenn sie das Bild von Glitzer und Glamour ausstrahlen, ist sich Carmen nicht zu schade, nach Rabatten zu fragen und dann zu feilschen. In einer Parfümerie und bei einem Juwelier klappte das auch ganz hervorragend. "Warum sollte ich es nicht versuchen? Jede Frau freut sich doch über Schnäppchen", berichtet Carmen zufrieden über ihre Shoppingausbeute.

Bevor es dann zum eigentlichen Grund des Dresden Aufenthalts ging, wurde Carmen noch schnell von Stylistin Madlen Wenerski aufgehübscht. "Carmen war sehr nett und charmant. Sie hatte zwar genaue Vorstellungen von ihren Haaren und dem Make-up, war aber trotzdem meinen Ideen gegenüber aufgeschlossen. Der Job hat wirklich Spaß gemacht", berichtet die Stylistin gegenüber der Disy. Die in der Innenstadt und im Kaufhaus wartenden 3500 Fans kreischten als das strahlende TV-Pärchen mit kleiner Verspätung kam. Mit so viel Ansturm hatte sicher niemand gerechnet und doch lief alles geordnet ab. "Das ist ja der Burner hier", hauchte Carmen mit ihrer rauchigen Stimme ins Mikro und Robert war ausnahmsweise sprachlos und brachte nur ein "Wahnsinn!" heraus. Für den Kofferhersteller sind die bekannten Gesicher scheinbar die richtige Wahl gewesen, denn viele ließen ihre frisch gekauften Koffer direkt von den Geissens signieren.

Abschließend hatte Disy nur noch eine Frage offen: Wieso hat man sie noch nicht beim SemperOpernball gesichtet? "Der SemperOpernball wäre schon eine Option, aber eine Begleitung würde mir noch fehlen. Schließlich ist ein Ball zum Tanzen da und Robääärt nicht allzu talentiert." Robert hatte wie immer eine passende Antwort: "Wie wir einen Gärtner für unsere Grundstücke haben, haben wir fürs Tanzen unseren Christian." Logo! Dem Let´s Dance Star Carmen sollte die Suche nicht schwer fallen. Ihr Tanzpartner Christian Polanc wird sicherlich Zeit haben und der nächste Dresden-Besuch daher nicht lange auf sich warten lassen.