Disy-Freitagsgesellschaft im Maurice

 

Elitärer Kreis in gediegenem Ambiente

Partys und Events mit 200 oder 500 Gästen gibt es in der Stadt ohne Ende. Jeder veranstaltet in großem Rahmen und so kommt es, dass in den Briefkästen der Dresdner Gesellschaft mehrere Einladungen pro Abend liegen und man weder Lust hat noch die Fähigkeit, sich zu zerteilen, um überall hingehen zu können. Disy macht es wieder anders und wir sind sicher, dass wie so oft sich andere anschließen werden.

Unser Motto: Kleiner, aber feiner. Regelmäßig laden wir unsere Gäste in die separaten Private Dining Räume vom Restaurant „Maurice", wo Chefkoch Alois Koepf, der während seiner Laufbahn schon mehrere Sterne gesammelt hat, die Gäste mit mehrgängigen Menüs und entsprechenden Weinen verwöhnt. Zur Freitagsgesellschaft kann man sich nicht anmelden. Man wird ausgewählt und wer eine Einladung erhält, kann sicher sein, dass er zu dem Kreis der Wichtigen der Stadt gehört. Einiges werden wir berichten, aber viel bleibt geheim. Seien Sie gespannt, ob auch Sie eine Einladung erhalten werden – wenn ja, dann Glückwunsch!

Claudia Riedel-Göpfert (Schaulust) und Dr. Katja Scarlett Daub (Apothekerin)
Spannender Vortrag von Chrissi Sorenson (r.), l.: Disy-Chefin Anja K. Fließbach
Anne Frank, Karin Meyer-Götz und Dagmar Schreiber amüsierten sich
Anne Frank (TMS) genießt den dezenten Service