Die Finalisten beim World Car of the Year 2017 in Genf

Foto: ampnet

Traditionell wird im Rahmen des Genfer Autosalons (die Publikumstage laufen vom 9. bis 19. März) die Nominierten in den Kategorien für das "World Car of the Year" bekannt gegeben. In den sechs Kategorien wurden nun die jeweils drei Nominierten vorgestellt. Unter den Nominierten befinden sich auch eine Reihe Modelle deutscher Hersteller.



Verleihung im April

Während der Genfer Autosalon als Kulisse für die Bekanntgabe der Nominierten dient, wird die Verleihung der "World Car of the Year" Awards am 13. April im Rahmen der New York Internation Auto Show stattfinden. Bis dahin wird die Jury, bestehend aus 75 Fachjournalisten, in einem mehrstufigen Verfahren die Preisträger bestimmen. Überwacht wird das Prozedere von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.



Luxus, Performance und Design

Die sechs Kategorien unterscheiden sich in die verschiedenen Aspekte, die als preiswürdig erachtet werden. Die Nominierten in der Kategorie "World Luxury Car" sind die BMW 5er Serie, die Mercedes-Benz E-Klasse sowie der Volvo V90 / S90. Auch in der Kategorie "World Performance Car" sind zwei Modelle deutscher Hersteller vertreten: der Audi R8 Spyder, der Boxter / Cayman sowie der McLaren 570s. In der Kategorie "World Design Car of the Year" ist mit dem Mercedes-Benz S-Klasse Cabriolet ein weiteres Modell eines deutschen Hersteller nominiert - die weiteren Nominierten hier sind der Jaguar F-Pace und der Toyota C-HR.



Stadtauto, Umweltschutz und die Hauptkategorie

Auch in den übrigen drei Kategorien sind deutsche Hersteller vertreten. In der Kategorie "World Urban Car" sind der BMW i3 nominiert, daneben der Citroen C3 sowie der Suzuki Ignis. Neben den Stadtautos werden in einer eigenen Kategorie die umweltschonenden Modelle geehrt. In der Kategorie "World Green Car" sind der Chevrolet Bolt, der Toyota Prius Prime sowie der Tesla Model X nominiert. Diese Kategorie ist die einzige ohne eine Nominierung für ein Modell eines deutschen Herstellers. Das ändert sich in der Hauptkategorie "World Car of the Year". Hier konkurrieren die Nominierten Audi Q5, Jaguar F-Pace und der Volkswagen Tiguan um die Auszeichnung.



Shortlists als Indikator für den Trend

Die Nominierungslisten der einzelnen Kategorien lassen sich auch als die Modelltrends der Branche interpretieren. SUVs sind weiter auf dem Vormarsch, wie allein die Nominierten der Hauptkategorie zeigen. Der Jaguar F-Pace als einzige Doppelnominierung hat dabei sogar gleich zwei Chancen.