Der Athleisure Trend: Fußballs Wunderkind startet mit A-Z durch

@azsportswear

Mit Athleisure hat sich in den letzten Jahren ein Trend in der Modewelt etabliert. Hierbei dreht es sich um Kleidung, die funktionell und auch schick ist. Während große Sportartikelhersteller schon länger versuchen ihre sportliche Bekleidung alltagstauglich zu gestalten, versuchen auch die großen Modehersteller wie H&M und Zara mit eigener Sportbekleidung diesen Trend zu vermarkten.

 

Im Alltag ist es deutlich zu sehen, dass besonders Jugendliche und junge Erwachsene immer mehr Sportbekleidung im Alltag tragen. Diese ist aber nicht wie früher durch graue Jogginghosen oder Fußballtrikots präsent, vielmehr versuchen die Designer, die Funktion und den Tragekomfort der Sportbekleidung mit schlankeren Schnitten und modischen Farben zu verbinden. So kann Kleidung im Stile des Athleisure genauso im Fitnessstudio wie auf der Straße und zu ungezwungenen Events getragen werden.

 

Diesen Trend hat auch der weltbekannte schwedische Fußballer Zlatan Imbrahimovic erkannt. Zusammen mit dem Modedesigner Petter Varner hat der aktuell bei Manchester United aktive Stürmer im Sommer 2016 seine eigene Modelinie auf den Markt gebracht. Unter dem Namen A-Z wird nun erfolgreich Mode im Stile des Athleisure vertrieben.

 

Die eigene Modelinie ist nur einer der vielen Erfolge, die Ibrahimovic im Laufe seiner Karriere verzeichnen kann.  In seiner langen Liste von persönlichen Erfolgen stehen neben vielen nationalen Meisterschaften und Titel als bester Torschütze hat er unter anderem eine Goldene Schallplatte gewonnen, viele wohltätige Aktionen initiiert und schwedische Briefmarken geziert.

 

Mit dem eigenen Modelabel reiht er sich nun in eine Reihe von internationalen Superstars ein, die versuchen, unter ihrem Namen Mode zu vertreiben. Auch Christiano Ronaldo, David Beckham und Lebron James vertreiben in Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern ihre eigene Modelinie. 

 

Die beliebtesten Produkte aus der aktuellen Linie von A-Z sind wohl die sehr knalligen Mikrofaser Boxershorts, die Caps, auf denen ganz groß der Name der Marke gestickt ist und die komfortablen aber schlank gehaltenen T-Shirts. Stoffe, Schnitt und Design sind dabei ganz im Stile des Athleisure funktionell gehalten. Besonders die Verarbeitung und die Wahl der Stoffe sorgen für einen sehr angenehmen Tragekomfort und obwohl die Marke eher auf junge Männer abzielt, tragen auch viele Frauen die Unterwäsche, Funktionsbekleidung und Taschen der Marke.

 

So ist dem schwedischen Stürmer mal wieder ein außerhalb des Fußballfeldes ein Erfolg geglückt. Er hat in Zusammenarbeit mit seinem Team im richtigen Moment den Trend in der Modeindustrie erkannt und auf das richtige Pferd gesetzt. Natürlich fällt es jemandem mit seinem Bekanntheitsgrad leichter solche Produkte zu vermarkten, allerdings sind viele andere schon mit ähnlichen Produkten gescheitert. 

Aktuell

KONSUM DRESDEN mit bestem Umsatzergebnis seit 2001
Mit dem 31.12.2017 war es klar: Auch dieses Geschäftsjahr ...
Warnemünde-Buch ist jetzt erhältlich
Pünktlich zum Jahresanfang erscheint unser Warnemünde-Buch. ...
Es gibt keinen Job, der immer Spaß macht...
Was braucht der Mensch, um glücklich im Beruf zu sein? ...

Mode

Die schönsten Kleider
Es ist bei uns Brauch nach Galas, Bällen und Walzernächten ...
Karl Lagerfeld: Modeschöpfer mit tausend Gesichtern
Ob Pret-à-porter, Opernkostüme, Parfüm oder Coca Cola ...
Glamouröse Abendkleider: Für jeden Anlass das angemessene Outfit
Es gibt viele Kleider, in die sich Frauen direkt verlieben ...
Selfies!
Von Talbot Runhof Im letzten Urlaub fiel uns mal wieder ...