Der Architekt – Planer und Berater beim Hausbau

Ohne Planer und Architekt ist kein Hausbau in Deutschland möglich. Das liegt nicht nur an den Bauvorschriften, die die Mitwirkung eines Fachmannes verlangen, sondern auch an den Fähigkeiten und Kenntnissen, die der Architekt mitbringt. Im Bauverlauf erfüllt er von der Planung bis zur Übergabe zahlreiche Aufgaben.

 

Architekt finden – gar nicht mal so schwer

Eine Vielzahl von Planungs- und Architekturbüros bieten ihre Leistungen im Einfamilienhausbau an. Doch welcher Architekt passt zum eigenen Projekt? Gute Anhaltspunkte bieten die Internetseite der Planer, aber auch Referenzobjekte. Ideal ist es, mit anderen Kunden des Planers zu sprechen und natürlich mit ihm selbst. Wie bei jedem Auftrag lohnt es sich auch hier, mehrere Angebote einzuholen. Wer nicht selbst baut, sondern das komplette Projekt einem Unternehmen wie der Viebrockhaus AG übergibt, braucht sich allerdings um die Architektensuche keine Gedanken mehr machen. Denn der ist bei dem großen Hausbauunternehmen im Preis enthalten. Welche Erfahrungen die Kunden mit der Traditionsfirma machten, können Sie auf der Seite zum Bau des Hauses mit Viebrockhaus nachlesen.

 

Der Architekt als Partner – von Planung bis Übergabe

Der Architekt übernimmt die Planung des kompletten Vorhabens, reicht die notwendigen Unterlagen bei der Baubehörde ein und steuert nach der Genehmigung die Suche nach Bauunternehmen und Fachplanern. Während der Ausführung sorgt der Architekt dafür, dass die Arbeiten korrekt und in Übereinstimmung mit den Plänen und auch den Vorschriften ausgeführt werden, koordiniert die Gewerke und behält das Budget im Blick. Die Abnahme der Leistungen wie auch die Schlussabnahme durch das Bauamt gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben. Die Grundlage der Honorarberechnung für die geleistete Arbeit bietet die HOAI – die Honorarordnung der Architekten und Ingenieure. Das Regelwerk bietet gleichzeitig einen guten Überblick über die verschiedenen Aufgabenbereiche, die dort in sogenannte Leistungsphasen aufgegliedert sind:

 

  • die Grundlagenermittlung wie die Feststellung der Bauherrenwünsche, die Klärung der Aufgabenstellung und Vororttermine oder Standortanalysen
  • erste Entwürfe als Vorplanung und eine grobe Schätzung der Baukosten
  • Entwurfsplanung und eine darauf basierende genauere Kostenberechnung
  • Genehmigungsplanung zur Eingabe bei den Baubehörden
  • Ausführungs- oder auch Werkplanung für die ausführenden Betriebe
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe der Leistungen an Bauunternehmen und Handwerksbetriebe
  • Objektüberwachung in Form einer Bauüberwachung und Dokumentation

 

Für angehende Hausbesitzer und Bauherren gibt es natürlich über die Architektensuche hinaus noch viele weitere Punkte zu bedenken und zu beachten. Jede Menge Tipps rund um Hausbau, Hauskauf und Einrichtung finden Sie hier!

Bild 1: ©istock.com/1905HKN
Bild 2: ©istock.com/KatarzynaBialasiewicz