Das sind die Besten ihrer Klasse

Fotoquelle: ampnet

Es wird kaum einen Menschen geben, der von sich behaupten kann, dass er das gesamte Spektrum des Fahrzeugmarktes perfekt in all seinem Umfang kennt. Allein schon die Anzahl der jeweiligen Modelle der zahlreichen Hersteller machen dieses Unterfangen nahezu unmöglich. Umso wichtiger sind Zeitschriften, die den Markt durch Leserbefragungen analysieren und mit Preisverleihungen besondere Leistungen der diversen Hersteller würdigen. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist die Fachzeitschrift "Auto Motor und Sport", die sich bereits seit Jahren einer gigantischen Leserschaft erfreuen kann und Transparenz in den Automobilmarkt bringt. Die Zeitung hat heute in Stuttgart die Sieger der internationalen Leserwahl in 15 Ländern mit der Auszeichnung "Best Cars 2015" gewürdigt. Dieser, bei Herstellern sehr begehrte, Preis gilt als guter Anhaltspunkt für den Markt und gibt dem Leser einen sehr guten Ausblick über das beste Preis-/Leistungsverhältnis in der jeweiligen Kategorie.

Die Preisträger der jeweiligen Kategorien

In der Kategorie der "Kleinstwagen" ging die Auszeichnung an den Opel Adam während sich das Mini Coupé die Auszeichnung in der Importwertung sichern konnte. Der Audi A1 sowie der Mini One First teilten sich den Sieg in der Kategorie "Kleinwagen". Als beste "Kompaktwagen" wurden der VW Golf als auch der Skoda Octavia ausgezeichnet. In der Mittelklasse hatten der Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell sowie der Jaguar XE die Nase vorn während die obere Mittelklasse durch den BMW 5er und dem Jaguar XF 3.0L AWD dominiert wurden. Auch der kleine SUV Audi Q3 konnte in dieser Kategorie einen Preis davontragen. In der Luxusklasse wurde die Mercedes-Benz S-Klasse als auch das Tesla Model S mit einer Auszeichnung bedacht während die besten Fahrzeuge in der Kategorie "Sportwagen und Cabrios" jeweils der Porsche 911 Carrera 4 GTS Cabriolet sowie der Jaguar F-Type R Cabriolet AWD waren. Auch der Range Rover Sport konnte einen Preis erhalten. In der Kategorie "kleine Geländewagen" wurden der Audi Q3 sowie der Range Rover Evoque Autobiography Dynamic ausgezeichnet und bei den "größeren Fahrzeugen" lagen sowohl der Porsche Macan als auch der Volvo XC90 weit vorne. Einen wahren Rekordsieger gibt es in der Kategorie "Van-Klasse", denn hier konnte sich der Volkswagen Multivan bereits das zwölfte Mal den Preis sichern. Die Auszeichnung Importsieger ging an den Renault Espace.

Die Auszeichnung ist das Ergebnis einer sehr langen Leserbefragung, die unter gewissen Gesichtspunkten durchgeführt wurde. Ein Fahrzeug muss als Gesamtpaket funktionieren sodass die Kriterien Kundenzufriedenheit extrem wichtig ist. Selbstverständlich ist die Kundenzufriedenheit auch stets das Ergebnis eines guten Zusammenspiels weiterer Faktoren, die sich aus der Wartung und Pflege des Fahrzeugs sowie der Verfügbarkeit der Ersatzteile und dem Preis für die Autoteile ergibt. Auch der Anschaffungspreis des Fahrzeugs spielt hierbei eine wichtige Rolle, da ein günstiges Fahrzeug dem Besitzer nur sehr wenig nutzreich erscheint, wenn die weitergehenden Unterhaltskosten das Fahrzeug verteuern. Diese zahlreichen Kriterien ergeben in der Summe das Preis-/Leistungsverhältnis. Der Vergleich aller Kriterien ist wie gesagt sehr zeitaufwendig, so dass die europaweite Leserbefragung der Zeitung in ihrer Relevanz umso höher einzustufen ist. Wer sich in diesen Tagen mit dem Gedanken trägt ein neues Fahrzeug zu erwerben kann daher durchaus einmal einen interessierten Blick auf die "Best Cars" werfen, um für sich das perfekte Fahrzeug zu finden.