Das richtige Sofa finden – so klappt’s

Wie groß soll das Sofa sein? Welcher Bezug ist am besten? Mit welchem Sessel kann ich es kombinieren? All diese Fragen können beantwortet werden, wenn bekannt ist, wo das Sofa stehen soll.

 

Standort – meistens mit dem Rücken zur Wand

Die meisten Sofas stehen einfallslos mit dem Rücken zur Wand. Doch speziell große Sofas wirken besser, wenn sie frei stehen und sich so von allen Seiten präsentieren können. Selbst ein Ecksofa muss nicht unbedingt in der Ecke stehen, auch wenn es so heißt. Schließlich wirkt es frei im Raum aufgestellt wie ein Raumteiler. Außerdem sollte feststehen, wie die verschiedenen Personen sitzen sollten: Mit Blick auf den Fernseher? Oder besser einander gegenüber? Sollen noch Sessel hinzukommen? Wenn ja: Soll es zur Abwechslung ein farblich anderer Sessel mit einem passenden Hocker sein? Eine große Auswahl an Sesseln und Hockern gibt es beispielsweise bei moebel.de.

Wurden diese Fragen beantworten, ergibt sich auch automatisch das richtige Maß des Sitzmöbels. Wichtig ist auch das Ausprobieren des Sitzkomforts im Möbelhaus. Stimmt der Härtegrad der Polsterung? Ist das Sitzen bequem? Ist es auch möglich, sich einmal auszustrecken? Wie variabel ist das jeweilige Modell? Einige Hersteller ermöglichen es, dass angefangen von den Füßen über die Sitztiefe bis hin zur Breite der Armlehnen der Kunde fast jedes Detail bestimmen kann und so ein Sofa nach Maß entsteht.

 

Der Sofabezug – die Verwendung ist entscheidend

Mit dem Sofa im Wohnzimmer fängt die restliche Einrichtung an und es bestimmt den Wohntrend. Der Kauf des Sofas ist immer der erste Schritt und dieser muss wohlüberlegt sein. Alle anderen Möbel gruppieren sich um das Sofa herum. Eine Komplettlösung mit Sofa und Sessel aus ein und demselben Programm wirkt langweilig und ist fantasielos. Besser ist es, einen Sessel aus einem anderen Programm dazu zu kombinieren.

Dabei sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt und gerade der Unterschied macht den Charme aus. Bei der Wahl des Bezugs kommt es darauf an, ob Kinder oder Tiere im Haushalt vorhanden sind. Wenn nicht, ist der eigenen Fantasie keine Grenze gesetzt. Sollte das Sofa unempfindlich sein, ist beispielsweise Leder eine gute Wahl. Schließlich kann man es einfach abwischen, allerdings wirkt es auch leicht kühl. Unempfindlich sind ebenfalls grobe Wollstoffe, sofern diese nicht zu hell sind. Ein Muster ist übrigens ein prima Fleckenschlucker.

 

Bild 1: © istock.com/AleksandarNakic

Bild 2: © istock.com/andresr

Bild 1: © istock.com/AleksandarNakic
Bild 2: © istock.com/andresr