Das ATP-Turnier im Waldpark - Tennis vom Feinsten

Es ist schon eine Leistung von Peter Gorka und seinem Team, dass er es immer wieder schafft, das ATP-Turnier nach Dresden zu holen. Dabei sieht man Spiele vom Feinsten, tolle Sportler, und natürlich ist das Ereignis auch immer wieder ein Treff für die Dresdner Gesellschaft. Bei schönstem Sonnenschein traf man sich also am Finalwochenende im Waldpark und genoss gute Spiele bei erfrischenden Getränken und einem leichten Sommerbuffet. Die Sponsoren und Gäste hatten in den blauen Logen oder in den VIP-Zelten Platz genommen und verfolgten die spannenden Ballwechsel. Einzelsieger Andreas Beck lobte die schönen Plätze im Waldpark und das faire Publikum. „Die Zuschauer haben sehr ausgewogen immer für beide Spieler applaudiert“, so Beck. Besonders am Sonntag beim Einzel-Finale fieberten die Dresdner VIPs mit. Dabei: Feldschlößchenchef Manfred ten Bosch, Politikerin Helma Orosz, Hilton-Chef Andreas Searty, Arteum-Chef Mirco Meinel, die Saxocom-Vorstände Thomas Bohn und Lepschy, Rolf Scholze von Juwelier Leicht, Rechtsanwalt Steffen Kreuzer, Jörg Ludewig von der Sächsischen Zeitung, Ulrike Wolf von Mercedes, Angelika Perret von „Schneider & Partner“, Rechtsanwalt ThomasMaul „Das Wichtigste bei so einem Event sind die Sponsoren“, so Einzelsieger Andreas Beck. „Ohne sie wären solche Turniere sonst nicht möglich.“ Besonders engagiert haben sich in diesem Jahr: Juwelier Leicht aus dem Kempinski Hotel Taschenbergpalais und dem Quartier an der Frauenkirche, die Ostsächsische Sparkasse und die Mercedes Benz Niederlassung.