Das 48. Internationale Dixieland Festival

Foto: PR Dixieland

Erstes Konzert im neu eröffneten Kulturpalast

 

Das Festival 2018 und Start des Kartenvorverkaufs

 

 

»DRESDEN SWINGT« im Kulturpalast

Samstag, 2. September 2017

 

Brückenschlag: Vom Jazz zur Klassik-Seele des neuen Kulturpalastes

1971 war er Gründungs- und bis 2012 Hauptspielstätte des INTERNATIONALEN DIXIELAND FESTIVALS – der Dresdner Kulturpalast. Nun, nach seiner Wiedereröffnung im Jahr 2017, zieht unser Festival am 2. September mit seinem ersten Konzert wieder in diese Spielstätte ein.

„Dresden Swingt“ im Kulturpalast am 2. September2017, 19.30 Uhr, ist ein einmaliges Eröffnungskonzert zum Start des Kartenvorverkaufs für die neue Festivalsaison. Es wird von der Dresdner Blue Wonder Jazzband eröffnet, die seit ihrer Gründung 1975 in weltrekordverdächtig unveränderter Besetzung spielt, , gefolgt von Umbrella Jazzmen, die im Jahr 1979 als Westberliner Formation erstmals zum Dixieland-Festival auftreten durfte. Als sie damals die Bühne der Dresdner Freilichtbühne „Junge Garde“ betrat, öffneten sich im Jubel spontan mehrere tausend Schirme. Nach der Pause bringen die Elb Meadow Ramblers, Pascal von Wroblewsky und die Dresden Bigband weitere Klangfarben des Oldtime-Jazz in den Kulturpalast. Im Finale werden die Besucher den Brückenschlag zur Klassik-Seele des Hauses erleben können: Musicalmelodien aus „Sister Act“ und, in Verstärkung des Wilandes-Chores, wird Beethovens „Ode to Joy“ („Ode an die Freude“) erklingen. In Summe bestreiten rund 100 Mitwirkende das Finale zum Wiedereinzug in den Kulturpalast - so viele wie höchstens damals zur Verabschiedung aus diesem Hause.

Mit dem Umbau zu einem Konzertsaal à la Gewandhaus Leipzig oder Elbphilharmonie Hamburg und der Abkehr vom Saal im traditionellen Sinne hin zu einem Raum mit fast zentral angelegter Bühne, mussten die neuen baulichen Gegebenheiten bei der Veranstaltungskonzeption berücksichtigt werden.

Eine Trennung von Bühne und Publikum gibt es nicht mehr, die Musiker selbst sind jetzt Mittelpunkt des Geschehens, mehr denn je. Sie können mit ihrem Spiel und ihrer Improvisationskunst nach allen Seiten kommunizieren und werden die Energie spüren, die von allen Seiten zurückkommt und die sie beflügeln wird.  

 

48. INTERNATIONALES DIXIELAND FESTIVAL Dresden

Sonntag, 13. Mai, bis Sonntag, 20. Mai 2018

 

Das Festival 2018: Die 8-Tage-Woche des Oldtime-Jazz in Europa

Nun schon 48 Jahre in Folge laden die Organisatoren unter Leitung von Festivalmitbegründer Joachim Schlese zum INTERNATIONALEN DIXIELAND FESTIVAL in die Sächsische Landeshauptstadt ein. Vom Sonntag, den 13. Mai, bis Sonntag, 20. Mai 2018, werden in der um einen Tag verlängerten Kalenderwoche 30 Veranstaltungen auf 55 Bühnen mit 30 Bands & Solisten aus 10 Nationen Musik in einer Gesamtspielzeit von 13.500 Minuten zu Gehör bringen. 

Der Veranstalter erwartet wieder über 350.000 Besucher aus dem In- und Ausland.

Zu den Höhepunkten des Festivals im Mai 2018 gehört die Rückkehr in den sanierten und umgebauten Dresdner Kulturpalast, der ehemaligen Gründungs- und Hauptspielstätte des Festivals. „Mit den zwei hochkarätig besetzten Veranstaltungen „Dixieland International“ am Freitag und „Das Große Konzert“ am Samstag können wir unseren eigenen großen Wunsch und die an uns gestellten Erwartungen vieler treuer Fans und Besucher erfüllen”, sagt Joachim Schlese. Besonders groß ist dabei die Freude über einen unerwarteten Geldsegen aus dem Dresdner Rathaus. „Während des Festivals 2017 erhielten wir einen Anruf aus dem Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Dresden, Dirk Hilbert, dass für die Unterstützung unseres Festivals und im Besonderen für die Nutzung des Kulturpalastes als Spielstätte für die Jahre 2017 und 2018 ein Gesamtbetrag von 20.000 € zur Finanzierung und Durchführung der Konzerte zur Verfügung gestellt wird. Für diese überraschende, wohlwollende Unterstützung unserer Stadt und des Oberbürgermeisters Dirk Hilbert möchten wir uns recht herzlich bedanken“, sagt Joachim Schlese.

Auch sonst wird das kommende Festival im gewohnten Umfang und in gewohnter Vielfalt der langen Festivaltradition folgen. Die „Große Jazznacht“ im Italienischen Dörfchen erfuhr als Neuveranstaltung in diesem Jahr eine außerordentlich große Nachfrage und wird selbstverständlich 2018 wieder einen festen Platz im Programm einnehmen. 

Zum Programm 2018 gehören darüber hinaus wieder erstklassig besetzte Konzerte und Veranstaltungen mit einem besonderen Erlebnisfaktor im In- und Outdoorbereich. Dazu zählen u.a. die große „Riverboat-Shufffle“ der historischen Raddampferflotte der Sächsischen Dampfschiffahrt, „Blues, Boogie & Swing“ im Flughafen Dresden, das „Dixieland-ABC für Kinder“, die 1,6 km lange „Dresdner Jazzmeile“ in der Altstadt Dresdens, die vierstündige „Open-Air-Gala“ in der Freilichtbühne „Junge Garde“ und die „Dixieland-Parade“ mit ihren verschiedenen Bildern.

„Ein herzlicher Dank gilt darüber hinaus unserem Haupt- und Titelsponsor, der Feldschlößchen AG, ohne deren vielschichtige Unterstützung ein Festival in dieser Größe mit seinen ganz spezifischen Eigenheiten nicht umsetzbar wäre. Beim MDR Sachsen und der Sächsische Zeitung bedanken wir uns recht herzlich für eine erfolgreiche mediale Begleitung vor und während des Festivals. Bedanken möchten wir uns ebenfalls bei allen hier nicht genannten großen und kleinen Sponsoren, Förderern und Unterstützern“, so Schlese abschließend.

 

Das Dixieland-Festival 2018 in Zahlen:

Bands & Solisten: 30

Nationen: 10 (inkl. Deutschland)

Musiker: 179

Veranstaltungen insgesamt: 30

davon eintrittsfrei: 7

Veranstaltungsorte: 27

Bühnen: 55

Musik: 13.500 Minuten = 225 Stunden

davon eintrittsfrei: 6.300 Minuten = 105 Stunden

 

 

Weitere Informationen und Tickets sind ab dem 2. September 2017 erhältlich unter: www.sz-ticketservice.de