Chile - ein Land voller Kontraste

Foto: Pixabay

Von der trockensten Wüste der Welt bis ins ewige Eis.

 

 

Mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von rund 4.300 Kilometern und einer maximalen Breite von etwa 350 Kilometern gibt es in Chile viel zu entdecken.Das südamerikanische Land zwischen Anden und Pazifik ist einzigartig und bietet von der trockensten Wüste der Welt im Nordendes Landes über die mediterrane Zentralregion bis nach Patagonien und ins ewige Eis eine Vielzahl an unvergesslichen Erlebnissen.

 

 

Wüste, Sterne und Geysire

Die Atacama-Wüste im Norden Chiles gehört zu den trockensten Regionender Erde und ist Schauplatz des klarsten Himmels der südlichen Hemisphäre. Aufgrund des extrem trockenen Klimas und über 300 wolkenlosen Nächten im Jahr eignet sich der Norden Chiles hervorragend für die Sternbeobachtung. Der beste Ausgangspunkt für Ausflüge zu den zahlreichen Naturwundern der Atacama-Wüste ist das kleine Wüstendorf San Pedro de Atacama: Hier starten Touren zum höchsten Geysirfeld der Welt El Tatio, zum Sonnenaufgang und -untergang in das Valle de la Luna mit seinen bizarren Felsformationen, zu den Hochlandlagunen Miscanti und Miñiques und zum Salar de Atacama,der ausgezeichnete Bedingungen zur Tierbeobachtung bietet. Unbekannter ist der der Lauca-Nationalpark, an der Grenze zu Peru und Bolivien gelegen, den Reisenden über Arica kommend erreichen.Besonders beeindruckend ist der Blick am Chungará-See, der am höchsten gelegene See der Welt, auf den Vulkan Parinacota. Im chilenischen Hochland kann man außerdem Guanacos, Vincuñas und Lamas beobachten. Entlang der Ruta de las Misiones rund um Belén und Codpa wandern sie auf den Spuren der Aymara. In den ursprünglichen Dörfern wurden Kirchen und Gebäude aus Lehm und Stroh aufwendig restauriert und die ersten Pensionen und Restaurants für Besuchergeschaffen.

 

Metropole, Kultur und Gastronomie

Die Hauptstadt Santiago de Chile lockt mit einem vielfältigen Gastronomie-,Kultur- und Kunstangebot sowie erstklassigen Hotels. Dieumliegenden Anden und der Strand sind jeweils in etwa einer Stundezu erreichen und auch die nahegelegenen Weingüter sind einen Besuchwert: Chile ist für seine ausgezeichneten Weine bekannt und bietetviele erstklassige Weinanbaugebiete. Die farbenfrohe HafenstadtValparaíso liegt nordwestlich von Santiago und begeistert mit ihrenhistorischen Aufzügen, bunten Häusern und künstlerischem Flair. Siezählt seit 2003 zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

 

 

Seen, Flüsse und Vulkane

Vulkane erklimmen, in Jahrtausende alten Araukarienwäldern wandern,Rafting, Reiten oder Kayak fahren und danach in Thermalquellen entspannen – das ist im Kleinen Süden des Landes kein Problem. Die Seenregion ist ein wahres Paradies für Aktivtouristen und Naturliebhaber und erstreckt sich zwischen der Zentralregion mit der Hauptstadt Santiago de Chile bis nach Patagonien. Pucón zu Füßen des Vulkans Villarrica, die Skizentren rund um Chillán sowie der Llanquihue-See in der Nähe von Puerto Montt sind besonders beliebte Reiseziele für Outdoor-Fans.

 

Bis ans Ende der Welt: Patagonien und das ewige Eis

Ein wahres Traumziel des südamerikanischen Kontinents sind die Steppe und die ewigen Weiten Patagoniens. In der Region Aysén können sich Besucher auf Natur pur und viel Ruhe abseits der bekannten Touristenrouten freuen. Es lohnt sich der Besuch des General Carrera Sees: Zum Beispiel mit dem Kayak kommt man den Capillas de Marmolganz nah und kann in einige der Höhlen dieser ungewöhnlichen Felsformationen hineinfahren. Ganz im Süden des Landes wartet der bekannte Torres del Paine Nationalpark mit seinen Felsgiganten, Gletschern und endloser Steppenlandschaft. Er zählt zu den beliebtesten Wanderzielen weltweit. Von der südlichsten Großstadt der Welt, Punta Arenas, starten die Expeditionskreuzfahrten zum Kap Hoorn und in die Antarktis.

 

Inseln und ihre Mythen

Die im Pazifik gelegene Osterinsel ist bis heute mythen umrankt und begeistert die Besucher mit den mehr als 1.000 Moai-Statuen, kristallklarem Wasser und hervorragenden Tauchspots. Die Insel Chiloé vor Puerto Montt gilt noch als kleiner Geheimtipp: Die von Legenden und Traditionen geprägte Insel bietet kulturellen Reichtum und vielfältige Natur auf kleinster Fläche. Über die Insel verteilt stehen die im 16.Jahrhundert komplett ohne Nägel gebauten Holzkirchen, die mittlerweile zum Unesco-Weltkulturerbe zählen. An der Ostküste befindet sich mit der Pinguinkolonie Puñijuil der einzige Ort weltweit, an dem Magellan- und Humboldt-Pinguine gemeinsam leben. Chiloé zählt zur Region der Seen und Vulkane.

 

 

Chile erhält den World Travel Award

Im Rahmen der 24. World TravelAwards erhielt Chile zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als bestes Reiseziel für Abenteuertourismus in Südamerika. Reisende, die auf der Suche nach Abenteuer sind, finden im längsten und schmalsten Land der Welt abwechslungsreiche Landschaften. Darunter finden sich die Atacama-Wüste in Nordchile, die Andenkordillere, sowie der Pazifische Ozean, das chilenische Patagonien sowie Vulkane und Gletscher im Süden des südamerikanischen Landes.Im Nationalpark Torres del Paine kommen Wanderer voll auf ihre Kosten und können auf unterschiedlichen Wegen oder bei Gletscherwanderungen ausgiebig die Natur im Süden Chiles entdecken. Adrenalinsüchtige zieht es in die Region Los Lagos, wo sie zum Beispiel Wildwasser- Rafting auf dem Futaleufú-Fluss ausprobieren können oder auch zum Mountainbiken an Land beste Bedingungen vorfinden. Andere wagen den herausfordernden Aufstieg auf den Vulkan Villarrica in der Araucanía-Region.Ein weiteres Erlebnis ist der Blick zum Sonnenuntergang über die bizarre Mondlandschaft des Valle de la Luna in der Atacama-Wüste. Die trockenste Wüste der Welt, im Norden gelegen,lädt Outdoorfans zum Sandboarden, Reiten oder Heißluftballon fahren ein. Auf Taucher wartet die weit draußen im Pazifik gelegene Osterinsel mit den weltbekannten Moai Steinstatuen. Mehr als ein Viertel des chilenischen Territoriums ist von Naturschutzgebieten mit beeindruckender Flora und Fauna bedeckt, die Reisende auf ihren Ausflügen entdecken. Seit 1993 zeichnen die World Travel Awards jährlich Destinationen, Hotels und Airlines in unterschiedlichen Kategorien aus. Mit der Auszeichnung ist Chile automatisch für das Auswahlverfahren für den Preis für das beste Reiseziel für Abenteuertourismus weltweit nominiert. Die Gewinner werden Ende 2017 bekannt gegeben.... in der Kategorie bestes Reiseziel für Abenteuertourismus in Südamerika

 

 

Weitere Infos: www.chile.travel