Neue Burgfestspiele Meißen

"JEDERMANN - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes" (Foto: Hagen König)

Nach der gelungenen Rückkehr der »NEUEN BURGFESTSPIELE MEISSEN« im vergangenen Jahr, wird die Festspielreihe auch 2016 mit einem abwechslungsreichen Programm fortgeführt. Zwölf Hochkarätige Theater- und Musikaufführungen werden vom 17. bis 26. Juni 2016 zu erleben sein. Eröffnet werden die Burgfestspiele nach dem Bürgerfestumzug mit »Jedermann – Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes« von Hugo von Hofmannsthal in der Inszenierung der Landesbühnen Sachsen.  Mit diesem Stück begannen 1925 bereits die ersten Burgfestpiele auf der Albrechtsburg Meissen. Die Festspielgemeinschaft, Theater Meissen gGmbH, Albrechtsburg Meissen, Hochstift Meißen, Landesbühnen Sachsen GmbH und Sächsische Winzergenossenschaft Meißen eG   befindet sich im Endspurt  für die 2. Neuen Burgfestspiele Meissen. Prof. Dr. Karl-Heinz Schulz, Vorstandvorsitzender des Freundeskreises Theater Meißen mit Zukunft e. V. freut sich über die Beteiligung zahlreicher Vereine, Schulen, Chöre und Institutionen aus Meißen am Bürgerumzug, der die Neuen Burgfestspiele eröffnen wird und von der Kulturstiftung des Landes gefördert wird. „Sein Weg führt vom Theaterplatz zum Markt die Burgstraße hinauf bis auf den Burghof.“  Renate Fiedler, Geschäftsführerin des Theaters Meißen,  und Uwe Michel, Schlossleiter der Albrechtsburg Meissen, erwarten wieder tausende Besucher und freuen sich auf den 2. Jahrgang der neuen Burgfestspiele. Intendant Manuel Schöbel betont, dass die drei Vorstellungen von „Jederman“  in diesem Sommer exklusiv nur auf der Albrechtsburg Meissen zu sehen sind. Tom Quaas übernimmt die Rolle des Jedermann und Sandra Maria Huimann wird seine Buhlschafft spielen.  In verschiedenen Rollen in Jedermanns Tischgesellschaft, als Gruppe bei Mammon, als Werke, als Gläubige, als Büttel und Knechte wirken mit: Mitglieder des Tanzstudios Novak, des Seniorentheaters Senta, des Jugendtheaters des Meißner Theaters, des Winzerchores und des Chores Blaue Schwerter. Jörg Bräunig, Domkantor des Hochstifts Meißen lädt zu den musikalischen Höhepunkten im Dom mit  Händels „Feuerwerkmusik“  und zum Konzert des Vokalensembles amarcord. Die Schirmherren in diesem Sommer sind Daniel Prinz von Sachsen und Landrat Arndt Steinbach. Lutz Krüger, Geschäftsführer der Sächsischen Winzergenossenschaft Meißen eG, verspricht den Besuchern eine stimmungsvolle Bühnenpräsentation, die perfekt zu dem Sächsischen Wein passe.

 

Die Karten für die Veranstaltungen im Rahmen der NEUEN BURGFESTSPIELE MEISSEN sind im Theater Meißen (Theaterplatz 15), in der Albrechtsburg Meissen (Domplatz 1), im Hochstift Meißen (Domplatz 7), in der Theaterkasse der Landesbühnen Sachsen sowie online unter WWW.NEUE-BURGFESTSPIELE-MEISSEN.DE erhältlich.