Blutige Scherben von Helen Grant

Blutige Scherben von Helen Grant

Blutige Scherben. Überall. Der Tote und der ganze Boden sind mit geborstenem Kirchenglas bedeckt. Die 17-jährige Lin spürt die unheimliche Macht, die von diesem Fund ausgeht. Die Ermittlungen laufen anscheinend ins Leere, und als der zweite Mord geschieht, weiß sie nicht mehr, wem sie vertrauen kann. Sie weiß nur, dass es jemand auf sie und ihre Familie abgesehen hat, der sie jagt und auslöschen wird. Wenn sie ihn nicht rechtzeitig findet.