Stargeflüster beim Haarflüsterer

Foto: Michael Schmatloch

Supermodel Tatjana Patitz: Blitz-Friseurbesuch in München bei Hollywoods Haarflüsterer Philip B. Wenn's um schöne Haare geht, dann ist den Stars kein Weg zu weit. Und so jettete das deutsche Supermodel Tatjana Patitz, das seit vielen Jahren in Kalifornien lebt, nun extra nach 'Good old Germany', um sich ihre wunderbaren Haare neu in Form bringen zu lassen. Natürlich nicht von irgendeinem Friseur, sondern von Hollywoods Top-Hair-Stylist Philip B., dem "Haarflüsterer" der Stars. Die Kundenliste des US-Amerikaners, der in Los Angeles lebt, ist mittlerweile genauso lang wie die seiner innovativen Haarpflegeprodukte, die er auf der ganzen Welt vertreibt: Internationale Top-Stars wie Nicole Kidman, Sharon Stone, Lady Gaga, Sandra Bullock und Brooke Shields schwören auf seine Luxus-Treatments und lassen am liebsten seine Zauberhände an ihre Haare. Im Münchner Schönheitstempel Hair & Beauty Galerie in der Reichenbachstraße im Glockenbachviertel sind seine Pflegelinie (der Renner ist sein Peppermint-Avocado-Shampoo) und - exklusiv in Deutschland - auch seine preisgekrönten Treatments erhältlich. Am Sonntag legte er dort nun bei Tatjana Patitz Hand an. Die freute sich über das Wiedersehen mit dem Meister: "Wir kennen uns seit vielen Jahren, denn in den USA sind wir fast Nachbarn. Heute kam ich allerdings zum ersten Mal in den Genuss eines der wunderbaren Treatments bei ihm. Und mein Haar fühlt sich jetzt superleicht, schön und glänzend an", so das Supermodel, das mit ihrer natürlichen Schönheit begeistert. Alles andere als aufgetakelt kam sie in den Salon: anstatt High Heels und sexy Minikleid trug sie flache Sandalen und ein lässiges Walle-Walle-Kleid sowie einen Hauch von Make-up. Welche Rolle spielen die Haare in ihrem Leben? "Eine sehr wichtige. Ein schlechter Schnitt oder die falsche Farbe sind schlecht fürs Selbstbewusstsein. Mit schönen Haaren fühlt man sich gleich besser." Sie ist allerdings keine die sich pausenlos mit diesem Thema beschäftigt: "Ich wasche mir nicht jeden Tag die Haare, diese Zeit habe ich auch gar nicht. Ich wechsle allerdings immer mal wieder das Shampoo, das ist gut für die Haare", so die Mutter eines 11-jährigen Sohnes. Frisurenpannen hat auch sie in ihrer langen Model-Karriere schon erleben müssen: "Einmal wurden die Haare versehentlich grün. Es war ein Friseur-Unfall. Ich bin am nächsten Tag in den Urlaub geflogen und habe alles versucht, um den Grünstich wieder herauszubekommen, von Zitronensaft bis Salzwasser. Aber nichts hat geholfen. Ich musste warten bis ich aus dem Urlaub zurück war", erinnerte sie sich. Kaum zu glauben - im März nächsten Jahres feiert sie ihren 50. Geburtstag. Mit welchen Gefühlen sieht sie diesem Tag entgegen? "Mit Freude, mit großer Freude sogar", sagte sie. "Und ich werde aus diesem Anlass vielleicht auch eine große Party geben. Oder aber auch spontan verreisen. Darüber mache ich mir maximal einen Monat davor Gedanken. Die 50 ist für mich nur eine Zahl - mehr nicht."

Philip B. zeigte sich begeistert von seiner prominenten Kundin: "Tatjana hat tolle Haare. Wir haben ihnen einfach ein bisschen Feuchtigkeit zurückgegeben, unter anderem mit einem speziell von mir entwickelten Öl." Wie wird man überhaupt DER "Haarflüsterer der Stars"? "Alles begann vor ca. 25 Jahren", erinnerte er sich. "Zahlreiche Schauspielerinnen kamen wegen ihrer Haarprobleme zu mir, denn ihr Haar war vom ständigen Stylen und Färben total kaputt und ihre Kopfhaut angegriffen. Sie haben meine Produkte und Treatments ausprobiert - und sich darin verliebt. Die Erste war übrigens Sharon Stone. Der Dreh zu Sliver drohte zu platzen, weil ihre Haare so kaputt waren. Ich habe damals ihre Haare und den Dreh gerettet." Auch die Jungs vom FC Bayern sowie Jogi Löw schwören laut Philip B. auf die Produkte: "Die Fußballer bekommen das Nordic Wood-Shampoo", sagt der Meister. Für seine Haare wurde wohl so manche Frau töten: der Meister hat dichtes, schwarzes Haar, das supergepflegt und glänzend aussieht, so wie man es sonst nur aus der Werbung kennt. Aber hier ist es real. Apropos Werbung... "Bislang waren meine Produkte und Treatments eher der Supergeheim-Tipp in Hollywood. Aber jetzt möchte ich, dass sie wirklich jeder kennt und auch genießen kann", so Philip B. Was führt den 51-Jährigen eigentlich von L.A. an die Isar? Unter anderem auch sein Ehemann Michael Huober: "Mein Mann ist Münchner und auch meine Schwiegereltern leben hier. Wir verbringen die Hälfte des Jahres in Deutschland und die andere Hälfte in den USA."

Ebenfalls beim Stargeflüster mit dem Haarflüsterer dabei: Moderatorin Frauke Ludowig (farbenfroh in "Escada"), die extra aus Köln kam. Auch sie genoss die Stunden im Friseurstuhl sehr: "Wenn ich schon mal so ein tolles Treatment von Philip B. persönlich bekomme, dann nutze ich diese Chance natürlich auch. Und genieße es. Dann da er normalerweise in Hollywood lebt, wird das wohl leider kein regelmäßiges Vergnügen werden. Aber zum Glück gibt es seine Produkte ja auch in Deutschland." Wie oft ist sie beim Waschen, Legen und/oder Föhnen anzutreffen? "Normalerweise gehe ich einmal pro Woche zum Friseur: mal zum Schneiden, auch mal zum Strähnen. Da ich aber fast täglich Sendung habe bekomme ich auch fast jeden Tag die Haare geföhnt. Da ist gute Pflege natürlich extrem wichtig." Sie plauderte dann auch aus ein bisschen aus dem Frisuren-Nähkästchen: "Ich habe von Natur aus eher krause Haare. Damit die nach dem Föhnen auch schön glatt bleiben setzte ich direkt nach dem Friseurbesuch gerne eine Mütze auf. Da ernte ich dann - gerade im Sommer - schon mal seltsame Blicke", lachte sie. Sie freute sich auch über das Wiedersehen mit Tatjana Patitz: "Wir kennen uns schon seit Jahrzehnten, haben uns aber lange nicht gesehen."

Ladies, aufgepasst: beim nächsten Mal ganz genau gucken, wer in der Hair & Beauty Galerie neben einem sitzt: Vielleicht ist es ja ein Hollywood-Star...

Text: Andrea Vodermayr