Berliner Fashion Week: Heiße Styling-Trends direkt vom Laufsteg

Steffen Zoll beim Styling (Foto: LA BIOSTHETIQUE)

Die schönsten Frisuren- und Make-up-Looks für den Sommer! Bei der Berliner Fashion Week (1. bis 6. Juli 2019) standen neben den neuesten Mode-Trends auch wieder die Frisuren und das passende Make-up im Fokus. La Biosthétique war erneut Partner der Modewoche in der Hauptstadt und sorgte bei zahlreichen Shows für den perfekten Look der Stars. Und die Looks waren genauso „hot“ wie ein heißer Sommertag.

 

Erstes Highlight und zugleich glamouröser Auftakt des Schauen-Reigens an der Spree war die große „Marc Cain Show“ am Dienstag (2. Juli) in der Event-Location „Velodrom“. Motto „Colour in Motion“ In der Front Row hatten zahlreiche Prominente, Top- Blogger und Mode-Redakteure aus aller Welt Platz genommen. Zu den Gästen zählten dieses Mal unter anderem die Schauspielerinnen Heike Makatsch, VeronicaFerresJanina UhseEsther Schweins undModeratorin Frauke Ludowig. Für internationalen Glamour sorgte eines der Top-Models auf dem Catwalk: Kenya Kinski-Jones, die Tochter der deutschen Schauspielerin Nastassja Kinski und US-Musikproduzent Quincy Jones. Die 22-Jährige, die in Los Angeles lebt, arbeitet schon seit einigen Jahren erfolgreich als Top-Model und stand erstmals für das deutsche Label „Marc Cain“ auf dem Catwalk. 

 

Sie präsentierte gemeinsam mit zahlreichen weiteren Models wie der Schwedin Caroline Winberg(lief jahrelang für „Victoria’s Secret“) auch die neuen Frisuren- und Make-up Trends! Das Team rund um La Biosthétique Creative Director Alexander Dinter hatte die passenden Frisuren zur Mode kreiert. 

 

La Biosthétique-Experte Steffen Zoll aus New York hatte wieder die heißesten Trends aus dem „Big Apple“ im Gepäck und sorgte mit seinem Team für das passende Make-up bei den 40 Models. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Tosender Applaus am Ende der Show – narürlich auch für die außergewöhnlichen Frisuren und Make-up Looks.

 

Alexander Dinter erklärte den Look bei Marc Cain: „Er sollte feminin sein und die Frauen ansprechen und nicht perfekt aussehen, sondern wie selbst gestylt und zufällig. Als Kontrast tragen die Models ein Haarband.“ Natürlich kamen auch die wunderbaren La Biosthétique-Produkte zum Einsatz: „Verwendet wurden u.a. das „Beach Effekt Styling Spray“ und die „Light Defining Cream“ für mehr Textur.“

Die Betonung beim Make-up lag auf den Augen! Die Models hatten als besonderen Hingucker stark betonte Augenlider in der Powerfarbe Blau: „Passend zum Motto „Coulor in Motion“, so Zoll. „Wir haben dafür unseren Eye Performer im Farbton „Blue Lagoon“ verwendet. Ein wunderbares Produkt, das sich auch perfekt für den Beach eignet, da es wasserfest ist. Die Lippen wurden mit „Silky Eyes in Frosted Rose“ betont. Ein selbstbewusster Look, aber trotzdem feminin.  Mich persönlich erinnert er an die Super-Models der 90er Jahre rund um Linda Evangelista.“

Auch zahlreiche der VIPs freuten sich über den angesagten Look und das luxuriöse Beauty-Verwöhnprogramm vor der Show. Schauspielerin Esther Schweins zum Beispiel: „Ich komme direkt von einem Dokumentarfilmdreh und der „Boxenstopp“ in der La Biosthétique Lounge war das Beste, was mir passieren konnte. Eine wunderbare „Außen- und Innenreinigung“ mit waschen und föhnen – und das alles superschnell. Einfach großartig.“ 

 

Star-Bloggerin Alexandra Lapp zählt ebenfalls zur La Biosthétique Fan-Gemeinde: „Ich durfte mich von den Experten bereits gestern vor der Lana Mueller Show stylen lassen. Sie schaffen es immer, das Maximum herauszuholen. Ich persönlich liebe vor allem den natürlichen Look mit leichten Wellen – und diesen zaubern sie perfekt.“

 

Auch das niederländische Top-Model Marvy Rieder freute sich über ihren trendigen Fashion Week Look:„La Biosthétique unterstreicht die natürliche Schönheit der Frau. So fühlt man sich einfach wohl in seiner Haut.“

 

Last but not least noch einige Worte zur Show und zur Mode: Das Motto „Colour in Motion“ war Programm. Farbrausch auf dem Catwalk! Zu sehen gab es Power-Looks: Soft Neons, in Verbindung mit auffälligen Prints; außerdem Karos, Streifen, florale Muster und geometrische Drucke im bunten Mix, Animal-Prints sowie Maxi-Kleider und -Röcke in Netzoptik – Trend „Layering“! Inszeniert wurde die Mode im Rahmen einer spektakulären Lichtshow des international bekannten Lichtkünstlers Kurt Laurenz Theinert: ein wunderbarer Mix aus Licht, Beats und Farben, auf langen Fadenvorhängen in der gesamten Location projiziert. „Ein gelungener Auftakt in die neue Saison“, so Gastgeber Helmut Schlotterer.

Text: Andrea Vodermayr