Ausstellungseröffnung von Künstlerin Casha Kellermann in der Galerie Art Signé

Viktoria Lauterbach, Minzi zu Hohenlohe, Sunny Randlkofer und viele weitere VIPs bewundern Werke aus Gold und Silber

 

Multitalent Casha Kellermann. Die Wahl-Münchnerin und zweifache Mutter ist Reiki-Meisterin und hat sich nicht nur als Schmuck-Designerin und Buch-Autorin, sondern vor allem als Künstlerin einen Namen gemacht. Bei ihren Arbeiten verwendet sie Beton und Edelmetalle wie Gold und Silber und schafft somit einzigartige Kunstwerke, die an schimmernde Plantetenoberflächen erinnern. Zu bewundern gibt es ihre Werke ab sofort in der neuen Galerie für zeitgenössische Kunst „Art Signé“in der Münchner Morassistrasse. Die Inhaberin, die Kunsthistorikerin Emilia Radmacher, eröffnet ihre Räumlichkeiten mit der Soloausstellung „Surface 2.0: Architektur der Kraft“ von Casha Kellermann. Am Samstag fand das offizielle Opening statt und die Gästeschar war genauso exklusiv wie die Kunstwerke aus Edelmetallen. 

 

Zu den Gästen bei der großen Eröffnung zählten zahlreiche Kunden und Freunde der Künstlerin: Neben VIPs aus Society, Kunst, Adel und Showbiz auch zahlreiche Industriegrößen aus Wirtschaft und Finanzen. Die Galerie platzte schon bald nach Beginn der Veranstaltung aus allen Nähen: Mit dabei waren unter anderem Viktoria Lauterbach, Minzi Prinzessin zu Hohenlohe mit ihrem Ehemann Burkhard Keese (Allianz), Regisseur und Produzent Oliver Mielke und Sunny Randklkofer (Dallmayr) .

 

Sie alle bewunderten die imposanten Werke (Preise: 2.000 bis 16.000 Euro) indem neuen Galerie-Juwel. „Meine Werke entstehen durch eine Arbeitsweise, die einzigartig ist: ich arbeite mit dem Material Beton, in das ich dann 24-karätiges Gold und Silber in die Oberfläche schieße. Aus dieser Technik heraus ist übrigens auch meine Schmuck-Kollektion „First Class Hippie“ entstanden“, so Casha Kellermann, die die Gäste begrüßte. Sie ist gebürtige Israelin, lebte aber schon in vielen Ländern der Welt. Heute ist sie in München zu Hause, wo sie mit ihrem Mann, Guido Kellermann, und den beiden Kindern lebt und arbeitet. Als Reiki-Meisterin haben ihre Werke auch einen spirituellen Hintergrund: es ist eine Symbiose aus Kunst und Energie: „Kennzeichnend für meine Arbeiten ist die Verbindung von visueller Ästhetik mit spiritueller Energiearbeit aus der japanischen Heilkunst Reiki. Ich fülle die Werke mit Energie an und lasse sie als Kraftverstärker wirken, welche uns und unseren Lebensraum spürbar stimulieren. Die Materialien Gold und Silber sind bewusst gewählt, da diese Edelmetalle die größte Leitfähigkeit molekularer Energie besitzen.“

 

Die Werke stießen auf große Begeisterung bei den Gästen. Auch bei Viktoria Lauterbach, die mit der Künstlerin befreundet ist: „Casha ist nicht nur einen leidenschaftliche Schmuck-Designerin, sondern auch eine großartige Künstlerin. Sie arbeitet mit Edelmetallen wie Gold und Silber und erschafft daraus einzigartige Kunstwerke, die an Oberflächen von Planeten erinnern. Ich besitze selbst zwei Kunstwerke von ihr, die mir sehr viel bedeuten. Mein Mann Heiner hatte leider keine Zeit, mich zu belgeiten, da er den ganzen Tag im Studio war. Aber die Werke hätten ihm sicherlich auch gefallen. “

 

Für Hausherrin Emilia Radmacher ist die Ausstellung von Casha Kellermann der perfekte Startschuss für ihre Galerie, die den Fokus auf zeitgenössischer Kunst aus den Bereichen abstrakte Malerei, abstrakte Skulptur und Installationskunst hat: „Die Konzentration liegt vor allem auf der Kommunikationsfähigkeit der Werke mit dem Betrachter. Die Ästhetik der Interaktion zwischen Kunstwerk und Rezipient sowie die Interaktion der Betrachter untereinander steht im Mittelpunkt unseres Galeriekonzeptes.“

 

Für die musikalische Untermalung sorgte Diami, der elfjährige Sohn von Casha Kellermann, gemeinsam mit DJ Oper 2000. und viele Gäste blieben bis spät am Abend. Danach wurde noch im „Schumann’s“ auf den Erfolg der Ausstellung angestoßen.

 

Zu sehen sind die Werke noch acht Wochen. Außerdem unter den Gästen: Schauspielerin Annika Blendl, Filmproduzent Philip Schulz-Deyle, Golf-Profi Tino Schuster, Madame-Chefredakteurin Petra Winter, Werbe-Profi Peter Olsson, Stylebop-Gründer Mario Eimuth mit Bruder Thorsten, Julia Hallhuber, Max von Thurn und Taxis, Franz Prinz von Auersperg, Dr. Manuel Cubero (Vodafone) mit Frau Ilektra, Verleger Johannes Heyne mit Frau Lucy, Wolfgang Elsässer (TV-Chef Deutsche Telekom), Gregor Bieler (Microsoft), DJ Tom Novy, Gastronom Uli Springer mit Frau Klara, Michael und Daniela Sandvoss, DJ Cambis Sharegh, uvm.

 

Andrea Vodermayr