Auf den Spuren der Wikinger – Sommerurlaub in Dänemark

Bildrechte: Flickr Dannebrog Jacob Bøtter CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Wenn wir an Dänemark im Sommer denken, dann denken wir automatisch an einzigartige Natur, Sommerhäuser und traumhafte Küstenabschnitte. Das Land ist besonders bei deutschen Urlaubern beliebt – und das nicht nur aufgrund der kurzen Anreise. Eine Reise nach Dänemark ist für all jene genau das Richtige, die nach Abwechslung suchen: Hier findet man sowohl einsame Fjorde und hunderte kleine Inseln als auch traditionellen Großstädte, die sich ihren Charme bewahrt haben. Ein Städtetrip, beispielsweise nach Kopenhagen oder Aarhus, ist ebenso reizvoll wie das Entspannen an den zahlreichen Stränden. So lässt sich das Bestmögliche aus einem schönen Sommerurlaub in Dänemark herausholen.

 

Kopenhagen und Aarhus – immer eine Reise wert

Kopenhagen ist dafür bekannt, bei seinen Besuchern Glücksgefühle auszulösen. Die Stadt zählt zu den lebenswertesten Städten der Welt und überzeugt mit einer Kombination aus Herzlichkeit, einem breitem Kultur- und Freizeitangebot, einem gut organisierten Nahverkehr, zahlreichen Grünflächen sowie einer einzigartigen Architektur. Zu den angesagtesten Vierteln der dänischen Hauptstadt zählt der Stadtteil Pisserenden, der früher als heruntergekommenes Rotlichtviertel galt. Heute ist das Bild vor allem durch Studenten, Kneipen und Boutiquen geprägt, die den Bohème-Chic wieder aufleben lassen. Es reiht sich eine enge Gasse mit alten und bunten Häusern an die andere und man trifft ständig auf junge und interessante Leute – die Atmosphäre des Studentenviertels lässt sich nach einem ausgiebigen Spaziergang gemütlich in einem der zahlreichen Cafés auskosten. Die beste Aussicht über die Stadt und das alte Studentenviertel haben Urlauber vom Runden Turm, auf dessen Aussichtsplattform man über einen echten Renaissance-Wendelgang, die sogenannte Reittreppe, gelangt. Erschöpft von der körperlichen Ertüchtigung, kann man den Tag entspannt in einem der beliebten Restaurants am romantischen Platz Gråbrødretorv ausklingen lassen, der sich in unmittelbarer Nähe vom Runden Turm befindet. Irgendwann geht jedoch auch in Kopenhagen die Sonne unter. Natürlich finden Urlauber in dieser lebhaften Stadt eine Vielzahl an Unterkünften – auf Portalen wie Holidu können sie Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Lofts und Apartments in jedem Stadtteil Kopenhagens mieten. Ebenfalls einen Besuch wert ist die kleine Universitätsstadt Aarhus in Mitteljütland, welche in diesem Jahr den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2017 trägt. Daher können Urlauber aktuell zahlreiche Sonder-Veranstaltungen erwarten, die den Besuch in diesem Sommer noch schöner machen. Mit rund 226.000 Einwohnern ist Aarhus zwar deutlich kleiner als die Hauptstadt Kopenhagen, aber dennoch die zweitgrößte Stadt Dänemarks, die mit seinen historischen Bauwerken und Kirchen sowie beeindruckenden Museen wie das Freilichtmuseum Den Gamle By oder das prähistorische Moesgaard Museum nicht nur Kulturliebhaber überzeugt.

 

Über 7.000 Kilometer Küste: Sommer, Sonne, Strand

Dänemark bietet sich jedoch nicht nur für Städteurlauber an, vielmehr weiß das Land zusätzlich mit seiner atemberaubenden Natur zu überzeugen. Radfahrer finden gut ausgebaute Radwege vor und auch Angler kommen vielerorts auf ihre Kosten. Apropos Kosten: Dem Urlaubs-Sparkalender zufolge ist es im Juli am günstigsten, nach Dänemark zu reisen. Das ist zeitgleich der optimale Zeitpunkt, um die warmen Sonnenstrahlen an den zahlreichen Ständen entlang der 7.314 Kilometer langen Küste Dänemarks zu genießen. Interessant zu wissen: Jeder Däne verfügt statistisch gesehen über 1,30 Meter Küste, der Deutsche muss sich im eigenen Land mit drei Zentimetern begnügen. Die Strände sind fast alle naturbelassen; eine Kurtaxe wie in Deutschland spart man sich in den dänischen Urlaubsorten. Wie und wo man seinen Urlaub in Dänemark verbringen möchte, muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden. Sicher ist, dass das Land genügend Facetten bietet, um dort einen traumhaften Sommer zu erleben.

 

Bildrechte: Flickr Dannebrog Jacob Bøtter CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten