Glanzvolle Verleihung des Audi Generation Award in München

Zum neunten Mal wurde im "Bayerischen Hof" in München der "Audi Generation Award" vergeben. Bei der von Philip Greffenius und der Audi AG im Jahr 2007 ins Leben gerufenen Veranstaltung werden alljährlich Nachwuchsstars mit Vorbildfunktion ausgezeichnet. Fünf stolze und strahlende Preisträger waren es in diesem Jahr: der polnische Nationalspieler und FC Bayern-Fußballer Robert Lewandowski, "Fack ju Göthe"-Star Gizem Emre, Singersongwriter Joris, You Tube-Star Florian Mundt alias "LeFloid" und .Schauspielerin Wolke Hegenbarth durften jeweils eine der begehrten Trophäen bei der glanzvollen Gala entgegen nehmen. Robert Lewandowski wurde in der Kategorie "Sport" ausgezeichnet. Der Mittelstürmer hatte mit seinen fünf Toren beim Speil des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg wahrlich Fußballgeschichte geschrieben: er kam mit seiner Frau Anna zur Gala und zeigte sich den Gästen in seiner Rede sympathisch und alles andere als abgehoben: "Meine Frau war nach diesem Match sehr zufrieden mit mir, nur mir selbst war nicht bewusst, was ich gemacht hatte. Das mit den fünf Toren wurde mir erst eine Woche später bewusst", erzählte er. "Ich freue mich sehr über diesen Preis. Und das hier ist etwas anderes als auf dem Platz zu stehen. Im Blitzlicht standen auch zwei Laudatoren des Abends: nämlich Oliver Pocher und Sabine Lisicki. Sie hielt die Laudatio auf den Musik-Award und erinnerte sich an den Abend vor vier Jahren, als sie beim "Audi Generation Award" selbst mit einem Preis geehrt wurde: "Ich trage heute immer noch Rot", so Sabine Lisicki, die in roter Robe zur Gala kam. "Anderthalb Jahre nach diesem Preis habe ich einen großen beruflichen Erfolg gefeiert. Wer hier gewinnt, startet richtig durch", meinte sie. Sie überreichte den Preis an Sänger und Songwriter Joris, der mit seinem Song "Herz über Kopf" einen der großen Hits des Jahres landete: "Ich habe niemals einen Song geschrieben um einen Hit zu landen", so der Preisträger. "Dieser Preis ist etwas Besonderes, aber noch lieber stehe ich auf der Bühne und mache Musik." Gesagt, getan: er performte dann seinen Song "Herz über Kopf" und bedankte sich musikalisch für den Preis. Oliver Pocher war gekommen, um die Laudation auf den erstmals verliehenen Award in der Kategorie "Neue Medien" zu halten. Der Preis ging an den You Tube-Star Florian Mundt, der als "LeFloid" drei Kanäle mit eigenen Programmen versorgt und Millionen von Fans begeistert. "Ich bedanke mich heute bei meiner Freundin, die es akzeptiert, dass ich nebenher mit dem Internet verheiratet bin", so Florian Mundt. "Fack ju Göthe"-Star Gizem Emre freute sich über den Medien-Award. Die 20-jährige Schauspielerin, die mit dem Designer And´r Borchers kam ("Wir sind gute Freunde"") begeisterte an der Seite von Elyas M' Barek und Jella Haase in den beiden Teilen der Erfolgs-Komödie in der Rolle der Zeynep - und wurde dafür nun mit einem Preis geehrt. "Das ist ein besonderer Preis für mich, denn es ist der erste Preis, den ich nicht im Team, sondern alleine bekomme." Wer sind ihre Vorbilder? "Die Frauen in meiner Familie: meine Mutter und meine Großmutter, denn das sind wahre Powerfrauen." Seltener Gast bei Preisverleihungen: Almaz Böhm, der Witwe des unvergessenen Schauspielers und Menschen-für-Menschen-Gründers Karlheinz Böhm. Sie war mit ihrer Tochter Aida (22) eigens aus ihrer Wahlheimat Salzburg gekommen, um die drei Nominierten des diesjährigen Publikumspreises zu präsentieren: Wolke Hegenbarth, Collien Ulmen-Fernandes und Ludwig Prinz von Bayern: "Mein Mann wäre sehr stolz auf die drei Preisträger gewesen, denn alle drei setzten sich für soziale Projekte in Afrika ein", sagte sie. Über den Publikumspreis, entschieden durch ein Online-Voting, freute sich dann Schauspielerin Wolke Hegenbarth, die jedes Jahr auf dem Krankenhausschiff "Africa Mercy" anheuert und dort einen Monat lang als Aushilfskraft arbeitet. Wolke setzte sich damit gegen die beiden Mitnominierten, Ludwig Prinz von Bayern (der Nachfahre von Märchenkönig Ludwig II hat sein eigenes Bildungsprogramm für Nomaden in Ostafrika "Learning Lions" gegründet, dessen Ziel es ist, die Zahl der Wirtschaftsflüchtlinge zu verringern) und Moderatorin Collien-Ulmen Fernandes (engagiert sich für das Kinderhilfswerk Unicef und nahm 2014 an einer Spendenaktion für Äthiopien teil, die kostenlose Tetanus-Impfungen für Babys und deren Mütter ermöglicht) durch. "Ich war wahnsinnig aufgeregt, aber die Aufregung hat sich gelohnt", so Wolke. "Am zehnten Januar gehe ich wieder aufs Schiff, bis zum sechsten Februar, und dann kommt der Preis mit." "Der Audi Generation Award ist mehr als eine Ehrung für besondere Leistungen. Es ist ein Preis der Zukunft, der an junge Talente verliehen wird, die schon viel erreicht haben, aber noch lange nicht den Zenit ihrer beruflichen Laufbahn erreicht haben. Genauso wichtig wie der berufliche Erfolg sind die menschlichen Attribute der Preisträger: Bodenständigkeit, Authentizität und soziale Verantwortung", so Gastgeber und Veranstalter Philip Greffenius, der gemeinsam mit Co-Gastgeber Alexander Schuhmacher (Gesamtvertriebsleiter Audi Süd; zugleich Mitglied der Jury) die Gäste begrüßte. "Dass unsere Jury einen guten Riecher hat und die Preisträger sicherlich weiterhin von sich hören lassen, das beweisen die bisherigen Preisträger des Audi Generation Awards wie zum Beispiel Philipp Lahm, Manuel Neuer, Christina Stürmer, Eva Padberg, Hannah Herzsprung, Maria Höfl-Riesch, Thomas Müller und Aura Dione", so Greffenius weiter. Moderator Kai Pflaume führte zum bereits siebten Mal charmant durch den Abend. Und auch in diesem Jahr kamen wieder zahlreiche Gäste aller Altersklassen und aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft in der Edel-Herberge zusammen, um die Preisträger und gleichzeitig den Beginn der Ballsaison zu feiern. Das Menü (Auberginenröllchen mit Hummus und Red Snapper für die Damen und hausgebeizter Lachs und Nebraska Beef für die Herren sowie zum Dessert Macadamia Kuchen und Nougat Parfait) genossen außerdem: Lothar Matthäus, der mit seiner Frau Anastasia gekommen war, Musiker und Entertainer Maxi Arland, Schauspielerin Stephanie Stumph wsowie ihr Vater, Schauspieler Wolfgang Stumph mit Frau Christine, Sängerin Fernanda Brandao ("Weihnachten verbringe ich mit einer Freundin auf einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik"), Event-Stammgast Sven Hannwald, der erstmals mit seiner Freundin, der Fußballerin Melissa Thiem, zur Gala kam, Moderatorin Mareile Hoeppner ARD-Sportmoderator Gerhard Delling (hielt die Laudatio auf Robert Lewandowski), Friedrich von Thun (Laudator für Gizem Emre), Schauspieler Erol Sander mit Frau Caroline, Moderatorin Nova Meierhenrich, Model Alena Gerber, Moderatorin Karen Webb, Evelyn Greffenius (Frau von Gastgeber Philip Greffenius), Schauspielerin Sophie Wepper mit Freund David Meister, TV-Nonne Janina Hartwig , Schauspieler Bernd Herzsprung, Schauspieler Rufus Beck, Mode-Designerin Sonja Kiefer, Carsten Schmidt (CEO Sky), Bruno Sälzer (CEO Bench) mit Frau Jessica, Sternekoch Heinz Winkler, Moderatorin Tina Kaiser mit Produzent Max Wiedemann, Moderatorin und Jury-Mitglied Katja Wunderlich, Sport-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein, die ebenfalls in der Jury war, ebenso wie Moderator Hendrik Hey ("Welt der Wunder"), Rennfahrer Christian Abt mit Frau Sandra, Marc Autmaring (GF Wempe Weinstraße München, der jedem Preisträger eine Uhr überreichte), Schauspieler Adrian Can mit Freundin Susi, Benedikt Daller (GF Daller Tracht), Top-Stylist Boris Entrup, Radio Gong-Chef Georg Dingler, Moderator Norbert Dobeleit, Natascha Grün (Online-Kleiderverleih dresscoded.com), Moderatorin Gundis Zambo, Schauspielerin Cosima von Borsody, DJane Giulia Siegel, Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek, Torsten Koch (GF Constantin Film), Martin Krug mit Julia Trainer, Schauspielerin Lara Mandoki, Model und Designerin Heydi Nunez-Gomez, Sport-Manager Peter Olsson, Moderator Matthias Opdenhövel, Schauspieler Timothy Peach, Wiesnwirt Peter Pongratz, Moderatorin Nina Ruge (in "Ribkoff"), Markus und Ulrike Gutheinz (Hotel Jungbrunn in Thannheim in Tirol), ...

 

Text: Andrea Vodermayr