Alles, was das Audi-Herz begehrt

Q7, RS5 Coupé oder A1 Sportsback - kein Wunsch bleibt offen!

Fährt man auf der A9 Richtung München ist es nicht zu übersehen. Schon von weitem strahlt einen das typische Audi- Design an. Doch bei dem großen Gebäudekomplex handelt es sich nicht um einen Neuwagenhändler. Es ist das größte Audi Gebrauchtwagen :plus Zentrum der Welt. Lesen Sie unser Interview mit Hans-Joachim Radde.

 

Auf über 45.000 m² Nutzfläche haben Kunden die Auswahl aus gut 1000 jungen Audis. Vom kleinen A1 über den mächtigen Q7 V12 oder den sportlichen Aushängeschild R8 GT Spyder - hier bleiben keine Wünsche offen. Dazu erwartet Kunden eine gläserne Werkstatt mit eigener Lackiererei und viele weitere Highlights. Disy sprach mit dem Geschäftsführer Hans-Joachim Radde über das größte Audi-Autohaus der Welt, Lieblingsautos und W-LAN.

Wie kamen Sie auf die Idee, vor den Toren Münchens dieses riesige Gebrauchtwagenzentrum zu eröffnen? Radde: Der Süden Deutschlands, insbesondere der Raum München, ist sehr wirtschaftsstark. Die Nachfrage nach wertsicheren Gebrauchtwagen ist dementsprechend hoch. Unsere Anlage liegt zudem sehr verkehrsgünstig. Mit der A9 und der A99 haben wir eine ideale Nord- Süd- und Ost-West-Anbindung. Das sind die Gründe, wieso wir uns für diesen Standort entschieden haben. Sie bieten nur Autos an, die nicht älter als drei Jahre sind. Haben alte Audis keinen Wert mehr? Radde: Das sicherlich nicht. Aber wir haben von Audi einen strategischen Auftrag. Ein Großteil unserer Autos besteht aus Abteilungsfahrzeugen, Fuhrparkfahrzeugen, jungen Mietfahrzeuge oder persönlichen Dienstwagen. Diese hochwertigen Autos zu verkaufen, ist unser Ziel. Sind alle Ihre Fahrzeuge direkt von der Audi AG? Radde: Als Händler können wir auch von privater Hand Fahrzeuge einkaufen. Unsere Hauptquelle ist jedoch die Audi AG. Es könnte also sein, dass ich den ehemaligen Dienstwagen eines FC Bayern Spielers, beispielsweise von Herrn Ribery, kaufe? Radde: Die persönlichen Daten der Vorbesitzer können wir selbstverständlich nicht weiter geben, auch wenn das für für einige Kunden sicherlich recht interessant wäre. Welcher ist Ihr Favorit aus der Audi-Modell-Palette? Radde: Wenn ich einen persönlichen Favoriten nennen soll, dann das Audi RS5 Coupé. Das ist doch "nur" ein A5 in der Sportvariante... Radde: Technisch haben alle unsere Autos ihre Vorzüge in unterschiedlichen Ausprägungen. Dann spielt bei der Wahl des Autos die Optik eine große Rolle Da halte ich das RS5 Coupé für eines der schönsten. Das soll natürlich nicht heißen, dass andere Audis nicht schön sind, aber dieses gefällt mir besonders. Haben Sie auch den R8 im Angebot? Radde: Selbstverständlich! Sie finden bei uns sogar zwei R8 GT Spyder. Ein R8 ist auch ein fantastisches Auto. Was kostet der? Radde: Das hängt, wie bei jedem Gebrauchten vom Fahrzeugzustand, dem Kilometerstand und dem Baujahr ab. Für 185.000 Euro bekommen Sie bei uns einen neuwertigen, wunderschönen R8 Spyder. Aber das ist natürlich nicht das einzige sportliche Fahrzeug bei uns. Wir haben auch einen Q7 V12 oder einen S8. Sie finden wirklich alles, was das Audi-Herz begehrt. Nicht jeder Audifan sucht ein sportliches Auto. Welchen Audi empfehlen Sie Familien mit Kindern? Radde: Auch da haben wir verschiedene Modelle im Angebot. Letztendlich kommt es auf die Wünsche des Kunden an. Einige fahren lieber einen SUV wie den Q7 oder Q5. Vielleicht freut sich die Frau über die höhere Sitzposition im Stadtverkehr oder die Familie macht häufig Urlaub in den Alpen. Wieder anderen sind die Q-Modelle zu groß. Gerade für Vielfahrer und Kunden die häufig lange Strecken fahren, bietet sich ein A5 oder A6 Avant an. Das muss jeder nach seinem persönlichem Wünschen und Vorlieben beurteilen. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Vielleicht genügt einem Kunden auch ein A4 Avant. Mit seiner Start-Stop-Automatik macht der auch in der Stadt eine gute Figur. Aufgrund unser großen Auswahl, denn wir haben hier ständig 1000 Fahrzeuge, können auch Ausstattungswünsche, Farben oder die Motorisierung berücksichtigt werden. Das geht bei normalen Gebrauchtwagenhändlern nicht. Und wenn es dann doch etwas sportliches sein soll, kommen die RS ins Spiel. Radde: Den RS4 und RS6 gibt es als Avantmodell. Damit kann auf der Autobahn etwas zügiger gefahren werden, trotzdem muss der Kunde keine Kompromisse beim Raumangebot eingehen. Ihre Verkäufern gehen also auch auf individuelle Wünsche der Kunden ein?Radde: Genau, wir wollen den Kunden nicht von einem Modell überzeugen. Er soll das Auto finden, mit dem er sich am Ende des Tages am wohlsten fühlt. Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, sich per Videochat über das Internet beraten zu lassen. Wie muss man sich das vorstellen? Radde: Gerade im Gebrauchtwagensegment informieren sich viele Kunden zuvor im Internet. Wir wollten verhindern, dass interessante Fahrzeuge übersehen werden. Deshalb haben wir eine direkte Verbindung zu einem Verkaufsberater eingebaut. Der Kunde kann dann seine Fragen oder Wünsche in einem persönlichen Vier-Augen-Gespräch an den Verkaufsberater stellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir dem Kunden zusätzliche Informationen geben können. Ich kann bei Ihnen also einen virtuellen Rundgang um mein Wunschauto machen? Radde: Theoretisch ja. Wir haben von jedem Fahrzeug 15 Bilder im Internet. Damit sind häufig die meisten Fragen geklärt. Doch sollte es mal vorkommen, dass ein Kunde ein Auto mit einem bestimmten Detail sucht, wie zum Beispiel Klavierlack an den Dekoelementen, dann kann der Verkaufsberater das live am Auto zeigen. Doch die beste Beratung ist immer noch die persönliche. Sie legen viel Wert auf ein familienfreundliches Ambiente. Mit welchen Vorzügen können Sie denn noch bei den Kunden vor Ort punkten?Radde: Wir wollen auch mit Atmosphäre begeistern. Es ist das größte Audi Gebrauchtwagen :plus Zentrum der Welt mit einer Gesamtfläche von 45.000m². Das Design und die Architektur des Showroom zieht den Kunden in seinen Bann. Die ganze Anlage ist auf Neuwageniveau. Dazu kommen natürlich noch die inneren Werte. Dazu zählt die Musikuntermalung in allen Räumen genauso wie die umfassende Multimediatechnologie. Wie muss man sich die umfassende Multimediatechnologie vorstellen? Laufen überall Fernseher? Radde: Nein, mit Fernsehern ist es nicht getan. Wir haben in den Verkaufsräumen Beamer aufgestellt, über die Audirelevante Inhalte laufen und so für Atmosphäre sorgen. Außerdem bietet das gesamte Gelände W-LAN. Damit können wir zum Beispiel Informationen zum Auto direkt auf das Handy des Kunden bringen noch während er über das Gelände läuft. Hat er sich zuvor ein Auto ausgesucht, zeigt ihm ein virtueller Lageplan den genauen Standort des Fahrzeuges. Werden auch die Kinder unterhalten, während die Eltern sich Autos anschauen? Radde: Natürlich sollen sich auch die Kleinsten unterhalten fühlen. Wir bieten Bobbycars und Lego in einer Spielecke, die wir für unsere kleinsten Kunden eingerichtet haben. Aber auch für die älteren Kinder lassen wir uns noch etwas einfallen. Bald wird es zudem ein kleines Bistro geben, wo die Kunden Snacks und Getränke erhalten. Ihr Service geht nach dem Kauf weiter. Sie bieten auch einen umfassenden Werkstattservice. Radde: Richtig, neben den regulären Öffnungszeiten von 5.30 bis 21 Uhr gibt es auch einen 24-Stunden-Notdienst. Außerdem ist die Werkstatt verglast, das heißt, dass der Kunde sein Fahrzeug zum Service bringt, sehen kann, wie es repariert wird. Das ist spannend und schafft Transparenz für den Kunden. Zusätzlich nutzen wir die Nähe zum Flughafen und bieten unserem Kunden einen Airport Shuttle an. Während dieser unterwegs ist, führen wir die Reparaturen am Fahrzeug aus und bieten unser Hol & Bring Service zum Flughafen an.