Alfons Schuhbeck - Sternekoch

Erfolg bedeutet für mich eigene harte Arbeit, also immer wieder selber an den Herd, Rezepte austüfteln, weiter entwickeln und natürlich kochen. Aber ein Koch ist nichts ohne sein Team. Deswegen gehört zum Erfolg auch, sein Wissen mit anderen zu teilen und sie von meiner Erfahrung profitieren zu lassen. Viele Wünsche und Träume in Angriff zu nehmen und umzusetzen ist ein sehr wichtiger Bestandteil des Erfolges, niemals still stehen.

Vita: Alfons Schuhbeck, geboren in Traunstein/Oberbayern, schloss seine Lehre an der Hotelfachschule Bad Reichenhall ab und lernte danach in renommierten Etablissements wie Feinkost Käfer, Alois Dallmayer und dem Restaurant Aubergine von Eckert Witzigmann. 1980 übernahm er das Kurhausstüberl in Waging am See von seinen Eltern. 1983 erhielt Schuhbeck seinen ersten Michelin-Stern und 1989 die Auszeichnung zum "Koch des Jahres" vom Gourmetführer GaultMillau. Seit 2003 kocht er am Münchner Platzl, führt mehrere Restaurants, einen Eissalon, eine Kochschule und einen Gewürzladen. Schuhbeck ist nicht verheiratet und hat vier Kinder.