Großartige Spendensumme - 2. Küchenparty im Restaurant "Kastenmeiers"

Fotos: Daniel Bahrmann

Die rund 200 Gäste der 2. Küchenparty sorgten im Restaurant Kastenmeiers erneut für eine herausragende Spendensumme von 50.000 Euro. Mit dem Geld unterstützt der Verein Sonnenstrahl e.V. Dresden - Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Forschungsprojekte zum Thema Krebs im Kindesalter am Universitätsklinikum Dresden.

Gastgeber Gerd Kastenmeier hatte fast 30 Partner eingeladen, ihre kulinarischen Spezialitäten, Weine und Edelbrände wie auf einem Markt zu präsentieren. Sie verführten die Gäste zu einem Genussbummel vom Sashimi zum Parmesanschaumsüppchen, vom Winterkabeljau zum Wiener Schnitzel, von der Schokoladen-Créme-Bruleé bis zum würzigen Ziegenkäse von der Loire. Weinfreunde konnten spannende Weine verkosten, denn zahlreiche Weingüter luden zum Probieren ein. Einige waren aus Österreich und Italien extra nach Dresden gekommen. Für Gerd Kastenmeier ist die Zusammenarbeit mit den vielen Kollegen und Winzern immer wieder ein besonderes Erlebnis: „Egal wen ich fragte, alle waren sofort bereit, bei der Küchenparty dabei zu sein. Wichtig ist uns allen eine lockere, familiäre Atmosphäre. Die Gäste sollen Spaß haben und dabei gerne Gutes tun. Und das ist uns gemeinsam gelungen, bis in die Morgenstunden wurde gefeiert. Und die Spendensumme ist der Wahnsinn.“ Die Band „The Rooster Crows“ umrahmte den Abend mit Hits von Bob Dylan bis Neil Young, und zu späterer Stunde legte ein DJ auf. Zahlreiche Prominente engagierten sich als Verkäufer der Tombolalose, darunter die Moderatoren Victoria Herrmann und Peter Escher, Schauspielerin Mirjam Köfer und Fußballer Benjamin Kirsten. Auch Schirmherrin des Sonnenstrahl e.V. Dresden und frühere Oberbürgermeisterin Helma Orosz war mit Losen und viel Herzblut unterwegs.