Musik verbindet...

Am Münchner Odeonsplatz spielte die Musik! In der „Jaguar Land Rover Markenboutique“ feierte der „Jaguar Kultursalon“ seine glanzvolle Premiere. Und gleich zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe erwartete die geladenen VIP-Gäste ein absolutes Highlight: Die renommierte und international bekannte Pianistin Mahkameh Navabispielte auf dem Flügel und begeisterte die rund 100 Gäste mit Werken von Bach über Liszt bis Fauré.

 

Die begabte Musikerin, eine gebürtige Iranerin, ist die neue Frau an seiner Seite von Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und gab bereits umjubelte Konzerte auf seinem Schloss Bückeburg. „Die Musik verbindet uns natürlich“, so Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, der sichtlich stolz im Publikum saß und der übrigens auch selbst ausgezeichnet Klavier spielt. „Sie ist eine sehr begabte, sensible und intelligente Musikerin. Nur leider ist Mahkameh fast das gesamte Notenmaterial eines Vierteljahrhunderts Klavierstudium abhanden gekommen. Eine Katastrophe und Tragödie. Nur ein Künstler kann ermessen, was das bedeutet. Es handelt sich um Notenmaterial, das wegen der Anmerkungen und Fingersätze nicht zu ersetzen ist“, so der Fürst weiter. Sie machte ihren Part trotzdem hervorragend und erntete donnernden Applaus zum Ende des Konzerts. Bald wird Mahkameh den Fürsten auch zur „Landpartie“ auf Schloss Bückeburg begleiten: „Die „Landpartie“ startet an Fronleichnam und hat sich mittlerweile zur beliebtesten Veranstaltung dieser Art in Deutschland entwickelt.“ Er und der Veranstalter hatten auch seine Ex-Frau Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein zu diesem Konzert eingeladen: „Mahkameh und Lilly sind ein Herz und eine Seele. Wir sind eine gut funktionierende Patchwork-Familie.“ Und auf Wunsch von Lilly spielten Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und Mahkameh dann auch noch im Duett. Eine Seltenheit: „Sie spielt nach Noten, ich nach Gehör – und ich meistens nicht in der Öffentlichkeit“, so der Fürst.

 

Lilly Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg war für diesen Abend extra aus ihrer neuen Wahlheimat Mailand angereist: „Erstens weil Alexander und mich bis heute ein sehr herzliches Verhältnis verbindet. Daher freue ich mich natürlich, wenn es ihm gut geht und er mit Mahkameh nun eine neue Partnerin hat, mit der er seine große Leidenschaft für die Musik so wunderbar teilen kann. Die Wertschätzung beruht dabei wohl auf Gegenseitigkeit,“ ergänzte sie lächelnd. „Denn wegen mir wurde der Termin für diese Veranstaltung extra um ein paar Tage nach vorne verlegt. Zum ursprünglich geplanten Termin konnte ich leider nicht, weil ich da bei einer Bulgari Veranstaltung bei den Filmfestspielen in Cannes sein werde." Für Bulgari ist die vielbeschäftigte Prinzessin, die gerade von Modeshootings in Mailand kam, als Markenbotschafterin unterwegs. Doch auch mit Jaguar verbindet Prinzessin Lilly eine sehr persönliche Beziehung: „Ich bin damit aufgewachsen, denn mein Vater war viele Jahre der deutsche Jaguar Statthalter und daher durften wir schon als Kinder mit diesen wunderschönen Fahrzeugen mitfahren. Jetzt freue ich mich ganz besonders, dass dieser ganz besondere Event zeitlich nach meinem Terminplan ausgerichtet werden konnte.“

 

Mahkameh Navabi war gerade mit Fürst Alexander aus Schloss Bückeburg zurückgekommen: „Ich liebe diesen Ort, das wunderschöne Schloss, die wunderbaren Menschen. Es herrscht dort eine gute Energie. Es ist schön, dass Alexander heute an meiner Seite ist, denn es ist natürlich eine Art Unterstützung und seine Meinung ist mir sehr wichtig. Das ist heute ein wunderbarer Abend, voller Wärme und mit guten Freunden.“

 

Auch die Gastgeber Niklas Reissinger und Julia Tiefenbacher, die beiden Manager der Jaguar Land Rover Markenboutique, freuten sich über den musikalischen Wind in der Boutique: „Kultur und Autos - das war schon immer eine perfekte Kombination. Wir freuen uns, dass wir heute so eine großartige Künstlerin wie Mahkameh Navabi bei uns zu Gast haben. Zum britischen Lifestyle von Jaguar Land Rover zählen nicht nur Autos. Wir hatten hier schon wechselnde Kunst-Ausstellungen, unter anderem mit wunderbaren Künstlern wie z.B. Bryan Adams. Es ist großartig, dass wir unseren Gästen und Kunden auch in musikalischer Hinsicht einige Highlights bieten können“, so Julia Tiefenbacher.

 

Bei Köstlichkeiten aus dem Hause Dallmayr dabei: Stephanie Gräfin von Pfuel, Verleger Hendrik teNeues, Lilly’s Schwester Stephanie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein sowie Schwägerin Franziska Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein, Schönheitsarzt Timm GolükeCharles von Faber-Castell mit seiner schwangeren Frau MelissaCaro von SaurmaKay Niehaus (Value Retail), Michael Link und Andreas Melcher, Escada-Erbin Karin Srb,...

 

Text: Andrea Vodermayr