Mode-Glamour in Eggenfelden

1. Fashion Night für den guten Zweck

Beim Stichwort "Eggenfelden" denken viele vielleicht zuerst an Daniel Küblböck. Die niederbayerische Heimatstadt des DSDS-Teilnehmers will nun aber auch modetechnisch für etwas Furore sorgen. Und so ging dort am Donnerstagabend die 1. "Fashion Night Eggenfelden" über die Bühne. Genauer gesagt in der ehemaligen Diskothek Bali. Die drei Initiatorinnen, Unternehmerin Juliane Lang, Fitnessexpertin Petra Leibinger und Stadträtin und Festwirtin Andrea Gräfin von Lösch, konnten rund 1000 Gäste begrüßen. Motto: "Eine Nacht für die Mode und einen guten Zweck"! In den Vortagen wurden in den rund 20 teilnehmenden Geschäften der Stadt Armbänder verkauft, die als Eintrittsbändchen dienten. Der Erlös von fünf Euro pro Stück geht an den St.-Johannes-Verein in Eggenfelden und an die Stiftung "Familien helfen Familien" von Diakon Robert Rembeck. "Ich liebe Eggenfelden und möchte etwas für unsere Stadt tun und zeigen, was die Stadt an Potential hat. Und es ist uns natürlich auch eine Herzensangelegenheit, uns gerade in der Vorweihnachtszeit für Menschen in Not in unserer Stadt einzusetzen", so Andrea Gräfin von Lösch. Und natürlich wollten sie den Damen auch einmal die Gelegenheit geben, sich ordentlich in Schale zu werfen und sich auf dem roten Teppich (der Dresscode lautete "Black") fotografieren zu lassen: "Denn viel zu selten gibt es hier die Möglichkeit, die schicken Klamotten aus dem Schrank zu holen", so die Gastgeberinnen weiter. Durch den Abend führten Schauspieler Markus Baumeister (der in Herbertsfelden aufgewachsene Schauspieler war kürzlich in einer Folge von SOKO 5113 an der Seite von Dennenesch Zoudé zu sehen) und Josepha Sophia Sem (die gebürtige Burghäuserin spielte unter anderem in den "Rosenheim Cops"). Auf dem Laufsteg: bekannte Gesichter aus Eggenfelden. Unter anderem Adalbert Plica, der Ehemann von Schauspielerin Gaby Dohm, der in Niederbayern lebt und an diesem Abend als Model eine gute Figur machte. Der Einsatz der Gäste hatte sich gelohnt: insgesamt 10.000 Euro kamen zusammen. Außerdem dabei: Regisseur Jörg Schneider ("Rosenheim Cops"), Charlotte von Oeynhausen, die ihre Tante Andrea von Lösch bei der PR-Arbeit unterstützte, Thomas Graf von Lösch (Gutsverwaltung Gern und Festwirt der Gerner Dult Ehemann von Andrea Gräfin von Lösch), "The Voice of Germany"-Teilnehmerin Roxanne Henghuber, Simone Hartl (Die Rodingerin war Teilnehmerin der letzten "Germany's next Top-Model"-Staffel), Reserl Sem (Landtagsabgeordenete der CSU für den Stimmkreis Rottal-Inn), u.v.m. ...

Text: Andrea Vodermayr